AA

Erfolgreicher WM-Start für die Hallenradsportler

©Monikta Schrott
Österreichs Sportler im Kunstrad und Radball starteten erfolgreich in die Weltmeisterschaft 2021 in Stuttgart. Kunstrad-4er holt mit Silber die erste Medaille.

Am ersten Tag der Hallenradsport-Weltmeisterschaft in Stuttgart gab es für Österreichs Nationalteam bereits die ersten Erfolge. So sicherte sich das Kunstrad-4er-Team mit Lukas Schneider, Lea Schneider, Julia Wetzel und Leonie Huber nach einer guten Leistung mit zwei kleinen Fehlern und 177,48 Punkten die Silber-Medaille. Gold ging an Deutschland, Bronze an die Schweiz.

Im Kunstrad-1er qualifizierte sich die Medaillenhoffnung Lorena Schneider mit 163,59 Punkte als 3. souverän für das morgige Finale. Auch Michelle Andrich zeigte eine starke Leistung und erreichte 117,79 Punkte.

Auch das Radball-Team mit Patrick Schnetzer und Stefan Feurstein absolvierte bereits das erste Gruppenspiel. Gegen Frankreich gab es dabei einen verdienten 3:1-Sieg. Morgen geht es für Schnetzer und Feurstein ab 10 Uhr mit dem Spiel gegen Belgien weiter.

Ebenfalls morgen am Start sind Lorena Schneider im Finale des Kunstrad-1er, Rosa Kopf und Svenja Bachmann im Kunstrad-2er der Frauen sowie Katharina Kühne und Marcel Schnetzer im Kunstrad-2er der offenen Klasse.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Erfolgreicher WM-Start für die Hallenradsportler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen