AA

Erfolgreicher Start für Bauakademie

Mit der Eröffnung der neue Bauakademie am Wifi Hohenems erhält die Ausbildung für Bauberufe in Vorarlberg eine neue Qualität. Gemeinsam mit Bauunternehmen werden innovative und praxisbezogene neue Kurse entwickelt.

Dies betont Innungsmeister Franz Drexel. Mit der neuen Bauakademie Vorarlberg kehrt nach 15 Jahren am Lehrbauhof in Innsbruck auch die Ausbildung für die heimischen Maurerlehrlinge zurück nach Vorarlberg.

Erstmals kann über die Bauakademie Vorarlberg ein umfangreiches Ausbildungsprogramm mit zahlreichen Kursen für das Bau- und Baunebengewerbe angeboten werden. Die Themen reichen von Spezialkursen für Maurer bis zum Vorbereitungskurs für die Baumeister- oder die Zimmermeisterprüfung, die immerhin einen Zeitaufwand von 700 Stunden berufsbegleitend in Anspruch nehmen. Der erste Baumeisterkurs an der neuen Bauakademie ist bereits komplett ausgebucht.. „Außerdem führen wir viele Gespräche mit Firmen, die Vorschläge und Anregungen für Kursthemen einbringen“, betont Norbert Blum, Baumeister und Leiter der Bauakademie.

Noch im Oktober erfolgt der Spatenstich für das MAZ, das neue Maurerausbildungszentrum beim Wifi in Hohenems, das ein zentraler Bestandteil der Bauakademie Vorarlberg ist und als Lehrlingsbaustelle errichtet wird. Ab 11. Oktober 2004 werden hier Kleingruppen von maximal 15 Lehrlingen jeweils zwei Wochen lang praxisnah in den Bereichen Mauren, Verputzen und Schalen ausgebildet. Das Gebäude, das mit 1 Mio. Euro veranschlagt ist, soll bereits im Herbst 2005 fertigt gestellt sein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Erfolgreicher Start für Bauakademie
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.