AA

"Er hat mir mit einer Holzlatte auf den Kopf geschlagen"

Feldkirch (VN) - Ein 38-jähriger Arbeiter musste sich am Dienstag wegen fortgesetzter Gewaltausübung und Körperverletzung vor Gericht verantworten.

Dem Türken wird vorgeworfen, Sohn und Exfrau geschlagen zu haben. Die Frau weigert sich auszusagen. Der 12-Jährige redet. Der Vater muss aus dem Saal, dann packt der Kleine aus. „Er hat mir mit einer Holzlatte auf den Kopf geschlagen, sodass ich blutete“, berichtet er. Außerdem gibt es Fotos von einer geplatzten Lippe und blauen Flecken. „Die sind vom Fußballtraining“, sagt der dreifache Vater.

Sohn zu falscher Zeugenaussage angestiftet

„Mein Papa hat gesagt, dass ich lügen soll, aber ich will sagen, wie es wirklich war“, setzt der Junge seinen Vater einem weiteren Verfahren aus. Das wäre nicht das erste Mal, dass der sechsfach Vorbestrafte wegen Anstiftung zu einer falschen Zeugenaussage vor Gericht muss. Außerdem soll der Vater, der mit der schulischen Leistung seines Sohnes nicht zufrieden war, diesen in den Hühnerstall eingesperrt haben. Auch das erklärt der Vater ganz anders. Zwei Freunde des Buben sollen noch vor Gericht aussagen. Der Prozess ist vertagt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • "Er hat mir mit einer Holzlatte auf den Kopf geschlagen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen