Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Entwarnung in Linz: Vermeintliche Fliegerbombe war nur Betonkugel

Die vermeintliche Fliegerbombe wurde bei Baggerarbeiten entdeckt.
Die vermeintliche Fliegerbombe wurde bei Baggerarbeiten entdeckt. ©Bilderbox
Eine vermeintliche Fliegerbombe, die am Dienstagnachmittag im Linzer Stadtteil Kleinmünchen gefunden worden ist, hat sich eine Stunde später als reiner Beton entpuppt.

Ein hiesiger Sprengstoffexperte stellte fest, dass es sich lediglich um zwei Betonkugeln im Durchmesser von 40 und 50 Zentimeter handelte, teilte die Polizei-Pressestelle mit.

Vermeintliche Fliegerbombe bei Baggerarbeiten gefunden

Nach dem Fund des vermeintlichen Sprengkörpers bei Baggerarbeiten sollte bereits ein Experte vom Entminungsdienst aus Tirol eingeflogen werden, so die Polizei. Doch er konnte wieder umkehren. Auch sämtliche Straßensperren wurden aufgehoben. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Oberösterreich
  • Entwarnung in Linz: Vermeintliche Fliegerbombe war nur Betonkugel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen