AA

Entführte Wiener: Weiter Einvernahmen

In Bolivien laufen die Ermittlungen nach dem Verschwinden des Wiener Pärchens weiter auf Hochtouren. So habe man mehrere Personen einvernommen.

Damit hofft man, nähere Aufschlüsse über den Aufenthaltsort von Katharina Koller und Peter Kirsten Rabitsch zu erhalten. Dies teilte der Chef der Mordkommission der Policia Tecnica Judicial in La Paz, Octavio Gutierrez am Donnerstag (Ortszeit) auf Anfrage der APA mit.

Die Ermittlungen und Identifikationen der für die Tat Verantwortlichen seien „weit fortgeschritten“. Auch habe man ein Haus identifiziert, in dem Koller und Rabitsch im Zuge ihrer Entführung offenbar gewesen waren. Das Paar selbst habe man in dem Gebäude allerdings nicht gefunden. Die Ermittler seien aber hinter den Personen her, die sie dort festgehalten haben.

Den Hauptverdächtigen im Fall, Ramiro Milan, habe man bisher allerdings noch nicht festgenommen, so Gutierrez. Es sei aber ein Suchteam auf ihn angesetzt worden. Der mutmaßliche Bandenboss soll sich fern von La Paz aufhalten. Der Ermittler zeigte sich optimistisch, in Bälde Personen, die am Verschwinden der Wiener beteiligt gewesen sein dürften, verhaften zu können.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Entführte Wiener: Weiter Einvernahmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen