AA

Entführungsversuch der Sonnenkönigin

Bregenz – Ein 51-jähriger Mann aus dem Bezirk Feldkirch hat Donnerstag früh im Hafen Bregenz versucht, das Bodenseeschiff "Sonnenkönigin" in Betrieb zu nehmen.
Entführungsversuch der Sonnenkönigin
Antenne Vorarlberg Interview mit Geschäftsführer Rupp

Der alkoholisierte und offenbar psychisch beeinträchtigte Mann konnte von der Polizei auf der Brücke des Schiffes festgenommen werden. Er hatte teilweise die Leinen gelöst und mehrfach das Signalhorn betätigt. Das vom Liegeplatz wegtreibende Schiff musste von Feuerwehr und Exekutive wieder vertäut werden, Schaden entstand laut Polizeiangaben nicht.

Der Mann begab sich laut Seepolizei gegen Mitternacht auf das Schiff, ließ sich dort einsperren und wartete ab, bis die Crew weggegangen war. Dann durchsuchte er die “Sonnenkönigin” und drang gegen 4.50 Uhr in den Führerstand ein. Er löste die Leinen und wollte das Passagierschiff starten. Es gelang ihm, die Elektronik in Betrieb zu setzen. Ein Motorenstart war nicht möglich, da sich keine Schlüssel an Bord befanden.

Passanten, denen das im Hafen treibende Schiff und die Horntöne aufgefallen waren, alarmierten die Einsatzkräfte. Der festgenommene 51-Jährige gab als Motiv an, einfach einmal mit der “Sonnenkönigin” fahren zu wollen. Die Polizei ermittelt in Richtung unbefugte Inbetriebnahme, die Erhebungen sind noch nicht abgeschlossen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Entführungsversuch der Sonnenkönigin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen