Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Enorme Sicherheitslücke bei WhatsApp: Das kann man dagegen tun

Kriminelle verschaffen sich über WhatsApp Zugriff auf das Smartphone.
Kriminelle verschaffen sich über WhatsApp Zugriff auf das Smartphone. ©pixabay.com (Sujet)
Android-Nutzer aufgepasst: Im Messenger WhatsApp wurde eine enorme Sicherheitslücke aufgedeckt. Hier erfahrt ihr, was man dagegen tun kann.

Im beliebten Messenger WhatsApp klafft eine riesige Sicherheitslücke. Wie ein Hacker herausgefunden hat, sind davon sämtliche Android-Nutzer betroffen. Die Lücke ist sehr gefährlich, denn dadurch können Kriminelle auf das Smartphone zugreifen oder Schädlinge auf dem Gerät platzieren.

Schon durch das Öffnen einer GIF-Datei kann der Fernzugriff ermöglicht werden. User sollten zur Sicherheit das Update 2.19.244 installieren, um dieses Problem auszuschließen. Dieses ist im Google Playstore zu finden, Apple-Geräte sind nicht betroffen.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Enorme Sicherheitslücke bei WhatsApp: Das kann man dagegen tun
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen