AA

Endlich: Google Maps für’s iPhone

Google Maps ist zurück.
Google Maps ist zurück. ©VMH
Seit heute ist endlich Google Maps in voller Pracht zurück auf dem iPhone und iPad. Die von Usern als untauglich verspotteten Apple Maps haben endlich einen würdigen Ersatz gefunden.

Es war gegenüber den Kunden das größte Fiasko, das Apple heuer verursachte: die praktischen Google Maps-Applikation aus dem Betriebssystem zu verbannen. Während die ebenfalls aufgrund der Auseinandersetzung zwischen Apple und Google aussortierte YouTube-App direkt aus dem App-Store in einer von Google gebauten Variante nachrüstbar war, blieb Freunden von Google-Maps nur der Aufruf der Webversion – was allerdings deutliche Unterschiede in Bedienbarkeit und Komfort brachte. Auf Apple Maps war vor allem in Vorarlberg ebenfalls kein Verlass: die hochauflösenden Luft-, bzw. Satellitenbilder blieb Apple schuldig, mit schummrigen Schwarz-Weiß-Bilder wollte Apple hierzulande das Auslangen finden.

Die wichtigsten Funktionen der neuen Google-Maps-App für iPhones:

  •  Gleiches Kartenmaterial und Satellitenbilder wie am Desktop
  • Verbesserungen bei Google Streetview (in Vorarlberg nicht freigeschaltet)
  •  Äußerst genaue GPS-Darstellung
  •  Ein Navi (Schritt-für-Schritt-Navigation) ist eingebaut, zwar derzeit im Beta-Stadium, funktioniert aber ersten    VOL.AT-Tests nach recht zuverlässig
  • Abgleich per Google-Benutzernamen mit favorisierten Orten oder Einstellungen am Desktop (auf Wunsch)
  • Die Grafiken werden als schlanke Vektor-Dateien ausgeliefert, auf der alten Maps-App, die früher Bestandteil des iOS-Betriebsystem war, passierte dies mit schwergewichtigen Bitmap-Grafiken. Damit sollten schnellere Ladezeiten an der Tagesordnung stehen.
  • Und: es findet die gewünschte Destination (im Gegensatz zu Apple Maps)

Download der Google-Maps-Applikation für iPhone: https://itunes.apple.com/de/app/google-maps/id585027354?l=en&mt=8

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Endlich: Google Maps für’s iPhone
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen