AA

Ende der Grippewelle: Ländle verschont

Vorarlberg: Hauptsächlich grippale Infekte bzw. Atemwegserkrankungen.
Vorarlberg: Hauptsächlich grippale Infekte bzw. Atemwegserkrankungen. ©VOL.AT/Roland Paulitsch
Schwarzach - Die Grippewelle hat Vorarlberg heuer verschont. Bei der VGKK beobachtete die zuständige Fachabteilung in den letzten Wochen zwar mehr Krankmeldungen, es handelte sich aber hauptsächlich um grippale Infekte bzw. Atemwegserkrankungen.

Der beratende Arzt des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger, Univ.-Prof. Dr. Klaus Klaushofer, informierte in Abstimmung mit dem virologischen Institut der medizinischen Universität Wien die VGKK, dass die Krankenstandszahlen signifikant zurückgegangen sind und daher ein Ende der Grippewelle in Österreich angenommen werden kann. Somit sind die spezifischen Medikamente ab sofort wieder durch den chefärztlichen Dienst vorbewilligungspflichtig.

In Vorarlberg beobachtete die zuständige Fachabteilung in den letzten Wochen zwar mehr Krankmeldungen, es handelte sich aber hauptsächlich um grippale Infekte und Atemwegserkrankungen.

(VOL.AT, VGKK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ende der Grippewelle: Ländle verschont
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen