AA

"Emma": Wer bezahlt Schaden nach Sturmtief?

Schwarzach - Wer bezahlt den Schaden nach dem Sturmtief "Emma"? Auch viele Autofahrer wurden böse überrascht: Zertrümmerte Scheiben und Blechschäden durch herabfallende Mauerteile, Äste oder umgestürzte Bäume.

Beschädigungen durch Stürme ab 60 Stundenkilometer sind Naturkatastrophen und werden durch eine Voll- oder Teilkaskoversicherung gedeckt, informiert der ÖAMTC. Je nach Vertrag kann aber auch ein Selbstbehalt möglich sein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Emma": Wer bezahlt Schaden nach Sturmtief?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen