AA

Elternsprechtag hilft Sibirien

Die Schüler der 1 d-Klasse freuten sich ob ihrer Einnahmen für Verkäufe aus Basteleien, welche sie spenden möchten
Die Schüler der 1 d-Klasse freuten sich ob ihrer Einnahmen für Verkäufe aus Basteleien, welche sie spenden möchten ©Bandi Koeck
Kleiner Rundgang

Rankweil. Vergangenen Freitag fand der zweite Elternsprechtag an der VMS Ost in diesem Schuljahr statt. Schülerinnen und Schüler der 4 a-Klasse sorgten für die entsprechende Bewirtung und verkauften zudem ihre Pflanzen und Stöcke, um ein Hilfsprojekt in Sibirien zu unterstützen.

Von 16 bis 19 Uhr war die Schule für alle Eltern und Erziehungsberechtigten offen, welche zusätzlich zu den wöchentlich statt findenden Sprechstunden der einzelnen Lehrer, diese Möglichkeit nutzten, um Details über das Fortkommen ihres Kindes zu erfahren. Die Schüler der 4 a Theaterklasse bewirtete im ersten Stock mit selbstgemachten Kuchen und Brötchen sowie Kaffee und Limo. Weiters boten sie ihre “grüne Oase” zum Verkauf an, welche sich in den vergangenen vier Jahren in ihrer Klasse angesammelt hatte. Es gab ganz kleine bis ganz große Topfpflanzen, welche alle pflegeleicht sind und erworben werden konnten. Das dadurch erwirtschaftete Geld kommt nun einem Hilfsprojekt in Sibirien zu gute.

Angesteckt von den “Charity-Gedanken” der Großen gingen Vincent, Klarissa und Julia aus der 1 d Klasse daran, ihre selbst geknüpften, bunten Armbänder zu verkaufen. Sie nahmen in den drei Stunden, in denen das Schulgebäude durch Eltern bevölkert war, 60 Euro ein, welche sie nun an den Tierschutzverein spenden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Elternsprechtag hilft Sibirien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen