Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Elfte Ausgabe der "art bodensee" mit neuen Akzenten

Die "art bodensee" startet mit vielen frischen Ideen in das elfte Jahr ihres Bestehens.
Die "art bodensee" startet mit vielen frischen Ideen in das elfte Jahr ihres Bestehens. ©Privat

Die Sommerkunstmesse mit Flair | 29. bis 31. Juli 2011 | Dornbirn

Die “art bodensee” startet mit vielen frischen Ideen in das elfte Jahr ihres Bestehens.

Als Impulsgeber für die Kunst- und Kulturlandschaft im Vierländereck Österreich, Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz hat sich die “art bodensee” seit ihrer Premiere 2001 bei einem breiten Kunstpublikum einen hervorragenden Namen gemacht.

Während die Kunst anderswo eine Sommerpause einlegt, bevölkern gut 8.000 Besucher sowie rund 50 renommierte Galerien aus dem In- und Ausland mit Positionen von 400 Kunstschaffenden alljährlich die Messehallen bei der einzigen Sommer-Kunstmesse überhaupt.

Neue Schwerpunkte
Dass es dieses Jahr besonders spannend wird, dafür sorgen zahlreiche Neuheiten auf der 11. “art bodensee” in Dornbirn. Projektleiterin Isabella Marte hat den Anstoß für die Kurskorrekturen bzw. Neuausrichtung gegeben. “Die ‚art bodensee’ soll sich weiterhin als anspruchsvolle Plattform für zeitgenössische Kunst präsentieren, auf der sich Galeristen, Sammler, Künstler, Kuratoren und Kunstliebhaber in lockerer Atmosphäre treffen. Aber sie soll nochmals deutlich aktueller werden und an künstlerischem Profil gewinnen. Das erreichen wir, indem wir verstärkt international ausgerichtete Galerien aus europäischen Kunstmetropolen und Kulturinstitutionen aus der Region mit ins Boot holen”, sagt Isabella Marte, die seit Februar 2011 die Fäden der “art bodensee” zieht.

Mehr Raum für Kunst-Newcomer
Näher dran am Puls der Zeit. Dazu tragen auch raum- und spartenübergreifende Kooperationen bei, etwa mit dem Poolbar Festival im historischen Feldkirch, wo in diesem Jahr erstmals künstlerische Kurzfilme im Rahmen eines Kinoabends gezeigt werden. Aber vor allem die Förderung von Junggalerien ist der “art bodensee” eine Herzensangelegenheit. Kuratiert vom Leiter des Wiener Kunstvereins Coco (Contemporary Concerns) Severin Dünser, der in Dornbirn aufgewachsen ist und somit eine ganz besondere Beziehung zu Vorarlberg hat, wird es zum ersten Mal einen eigenen “Kunstraum” innerhalb der “art bodensee” mit ausgewählten Positionen junger Kunstschaffender verschiedener Galerien geben. Ein Novum, das hochqualitative und interessante Einblicke in die Welt zeitgenössischer Kunstströmungen verspricht.

Auf Du und Du mit den Stars der Szene
Eine weitere Premiere findet im Rahmen der so genannten “Künstlergespräche” statt, die mit Ingrid Adamer, Kuratorin am Otten Kunstraum Hohenems, geplant sind. Zum Gespräch zwischen ihr und ausgesuchten Künstlern ist das Publikum herzlich eingeladen. Und auch in Sachen Kunstvermittlung setzt die 11. “art bodensee” auf Innovationen. In Kinder- und Jugend-Workshops können 10- bis 18-Jährige unter praktischer und theoretischer Anleitung von May-Britt Chromy und weiteren namhaften Künstlern selbst kreativ werden.

Konstante Besuchermagnete
Beim internationalen Stelldichein der Kunstszene am Bodensee wird aber natürlich auch Bewährtes beibehalten. Stammgalerien wie z.B. Sturm (D-Stuttgart), Wesner (D-Konstanz), Albert Baumgarten (D-Freiburg), Caren Jones (D-Köln), Michael Oess (D-Karlsruhe), Hartmann (A-Wien), Am Lindenplatz (FL-Vaduz), Lisi Hämmerle (A-Bregenz) und Feurstein (A-Feldkirch) kommen immer wieder gerne in die Messestadt, vor allem wegen des angenehmen Ambientes und sommerlichen Flairs. Und weil, wie wohl auf keiner zweiten Kunstmesse, der direkte Dialog mit den Kunstkennern und -käufern im Mittelpunkt steht. Neben dem international ausgerichteten Programm können Besucher während der drei Tage auf dem großzügig angelegten Areal außerdem die Ankäufe der “art bodensee collection 11” sowie die Werke des diesjährigen “rookie of art bodensee” entdecken.

“art bodensee 11” – Termine
Die Sommer-Kunstmesse findet von Freitag, 29. bis Sonntag 31. Juli 2011 in der Messestadt Dornbirn statt. Dann werden wieder drei Tage Kunstgenuss und Kunstankauf bei der Sommer-Kunstmesse für zeitgenössische Kunst geboten. Weitere Infos unter www.artbodensee.info oder Tel. +43 (5572) 305-0.

Factbox: “art bodensee 11”

Vernissage und Preview
Donnerstag, 28. Juli 2011, 19.30 Uhr
Reguläre Öffnungszeiten
Fr und Sa 13 bis 20 Uhr
So 11 bis 18 Uhr
Abendgespräche
Fr und Sa 18 Uhr
Kostenfreie Führungen
Fr und Sa 14, 16 und 18 Uhr

Informationen: www.artbodensee.info

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Elfte Ausgabe der "art bodensee" mit neuen Akzenten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen