AA

Elektronischen Zollabfertigung

Die Vorarlberger Wirtschaftskammer befürchtet laut ORF durch die Einführung der elektronischen Zollabfertigung - kurz E-Zoll - gravierende Verschlechterungen für heimische Betriebe.

Das System verkompliziert die Zollabfertigung und muss teuer gewartet werden.

Künftig müsse jede Sendung einzeln angemeldet werden, bemängelt die Wirtschaftskammer, denn die bisher vereinfachten Zollverfahren würden mit E-Zoll ersatzlos gestrichen.

Kritisiert wird zudem, dass E-Zoll ein teures interaktives Computerprogramm erfordert, das dann während der gesamten Betriebsdauer in den Firmen betreut werden muss. Die elektronische Zollabfertigung soll im Juli 2005 in Kraft treten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Elektronischen Zollabfertigung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.