AA

Elefäntlein

Vor fast genau einem Jahr wurde ich von der Regirrung zusammengebastelt und, solange es für sie günstig war, als Spiel­zeug benützt. Weißt Du’s schon noch, Volk? Als die regirrenden Sprüche­klopfer hinter Plexiglas wie maskierte Esel nach­einander einmarschierten und ich, das Elefäntlein, dazwischen eingeklemmt, mitgeschleppt wurde? Erinnerst Du Dich, Volk? Ich, das Dickhäuterle, wurde gegen ein Minivi­rus eingesetzt, das in der Spucke herumliegen soll. Die spinnen doch, hab ich gedacht. Alles ein Rie­sentheater, weil sie keine Ahnung haben, was abge­ht. Ich bin total angefres­sen. Ich wurde benutzt: ein „Grafick“-Quicky. Kurz Elefäntlein sein zu müs­sen, ist Tierkinderschän­dung.

Wer hätte jemals geglaubt, dass die Landeshauhauptmänner-ÖVP, eine grüne Umwelt­ministerin, ein grüner Gesundheitsminister dem gesamten 'Land der Nehämmer zukunftsreich' gesundheitsschädlichen Sondermüll ins Gesicht pflatschen, unbegründet, allen, auch den Kindern, von heut auf morgen. Bei Strafe! Weißt Du’s noch, Volk? Tätest es gern verdrängen, gel. Nix da. So schaut's aus, 'Heimat großer Töchter und Söhne'! Grad war Frauentag, die Töchter werden wohl gedacht haben, dass sie auf diese lächerliche Umdichtung gut und gern verzichten könnten, samt dem Schwieger­sohn der Nation.

Sogar die Polizei haben die Regirrungslaffen an den Ohren gezogen und Maul & Nase mit Sondermüllmasken gestopft. Da hätt‘ ich als junge Polzibistin schon mal mit dem Knüppel NE gehammert. Die jetzt unbrauchbaren Vorgän­ger-Stofffetzen, vor einem Jahr von willigen NaivInnen kurzergeben in grüntürkiser Heimarbeit gestrickt, sind inzwi­schen auf dem Müll, wie ich, oder liegen als blauweißer Dreck auf der Straße herum und werden millionenfach das Meer verschmutzen, grüntürkis. Dummwelt ahoi!

Ich wundere mich sehr, Volk, dass ein großer Teil von Dir das alles ohne Mucken gefressen hat und noch immer frisst, als wär es vollkommen normal. Und dann haben sie angesagt, der Volk, begna­det für das Schöne, soll wochenlang zuhause blei­ben und aus dem Fenster den PflegerInnen klatschen. Welch verordnete Häme! Und Ihr habt geklatscht wie aufziehbare Affen. Und dann haben sie befohlen, was die Ver­fassung verbietet. Und Ihr habt gehorcht ohne Muh und Mäh und tut es noch. Elefäntlein würden trom­peten. Und dann haben sie begonnen, die Seelen der Kinder und Jugend­lichen „für die Gesund­heit“ (!) zu verstören. Und alle Landeshauptmänner und fast alle Plotikeri schwiegen dazu und tun es bis heute. Wieso? Und Du Volk stellst Dich tot, hockst zuhause, Volk, als schwarze Familie Putz mit Ötzi auf der türkisen XX-Lutz-Couch und machst in die grünen Hosen samt Kitschimea?

Ein halbwegs brauchbarer Volk müsste das Fenster aufreißen und statt „testen-impfen-fressen“ wenigstens „leben-sterben-lieben“ hinaus­schreien, ohne Maske. Ich täts, aber ich häng bereits erledigt auf der Müllhal­de neben Ampelfunzeln, gescheiterten Apps und grausigen gebrauchten Nasenstäben. Bald schon wirst Du mit vollen Hosen neben mir verderben, Kurzvolk. Mit „Heilä“ werde ich dann grüßen. Es stinkt gewaltig zum Himmel. Eines haben die autoritären Widerlinge übersehen: Elefanten vergessen nie, Elefäntlein schon gar nicht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen