AA

ELB-Beteiligung der Illwerke

Bregenz - "Wir verlangen die Prüfung der ELB-Beteiligung der Illwerke durch den Landes-Rechnungshof", so die Klubobmänner von Grünen und SPÖ, Johannes Rauch und Michael Ritsch, in einer gemeinsamen Pressekonferenz.

“Ein entsprechender Prüfauftrag wurde heute eingebracht.”

“Diese Beteiligung hat die Illwerke unter dem Strich mindestens 10 Mio. Euro gekostet”, hält der Wirtschaftssprecher der Grünen, LAbg. Bernd Bösch dazu fest. “Der Einstieg des Landesenergieversorgers in die Autozulieferindustrie ist sachlich nicht nachvollziehbar. Es gibt eine Reihe von Fragen, deren Beantwortung der Landeshauptmann als Eigentümervertreter bislang verweigert”

“Insbesondere über die Frage des Verkaufspreises versucht die ÖVP den Mantel des Schweigens zu breiten”, hält der sozialdemokratische Abgeordnete Werner Posch, frisch gekürter Vorsitzender des Kontrollausschusses des Vorarlberger Landtags, fest. “Doch die Bevölkerung und der Landtag als ihr gewählte Vertretung haben ein Recht darauf zu erfahren, was in den Gesellschaften des Landes vor sich geht.”

Quelle: DIE GRÜNEN / SPÖ Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • ELB-Beteiligung der Illwerke
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen