Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

El Chapo-Auftragskillerin tot in Bett aufgefunden

Sie war die Chefin der Killer-Sektion des Kartells.
Sie war die Chefin der Killer-Sektion des Kartells. ©Screenshot Facebook
Für eine gewisse Zeit soll Claudia Ochoa Felix die Chefin der Killer-Sektion des Sinloa-Kartells gewesen sein, dessen Chef der 2016 festgenommene Drogenboss El Chapo (62) war. Nun wurde die Mexikanerin tot aufgefunden.

Verschiedenen Medienberichten zufolge starb die junge Frau bereits am 14. September in Culiacán, der Hauptstadt des Bundesstaates Sinloa.

Die angebliche Auftragskillerin, die sich im Internet gern verführerisch und gefährlich gab, posierte auch mit Kalaschnikow im Anschlag und Totenkopfmaske.

Leblos im Bett gelegen

An ihrem letzten Abend soll sie mit einem Mann aus einem Nachtclub nach Hause gegangen sein. Am nächsten Morgen habe der Mann den Notruf gewählt, nachdem er entdeckte, dass sie leblos im Bett lag.

Einige Medien berichten, dass die Mexikanerin an einer Drogenüberdosis starb, andere spekulieren, dass ein gezieltes Verbrechen dahintersteckt, dass man sie aus dem Weg räumen wollte.

Erbrochenes eingeatmet

Die Ermittler stellen aber laut "bild.de" klar: Die junge Frau starb an Aspiration, dem versehentlichen Einatmen von ihrem eigenen Erbrochenen. Es seien Alkohol und andere Substanzen im Körper der Toten festgestellt worden. Ein gewaltsamer Tod könne ausgeschlossen werden.

Claudia Ochoa Felix erhielt wegen ihres freizügigen Auftretens in den sozialen Medien den Spitznamen "Kim Kardashian des Sinaloa-Kartells". Ihr Geliebter Jose Rodrigo Arechiga Gamboa (39), ist Profi-Killer und Bandenführer der "Los Antrax", die eine auf Mord spezialisierte Untergruppe bilden.

Kaiserin von Antrax

Als dieser 2013 verhaftet wurde, soll sie seinen Posten übernommen und den Kosenamen "La Emperatriz de los Antrax" (Kaiserin von Antrax" erhalten haben. Die Mutter von drei kleinen Kindern dementierte das allerdings und sprach von "Verleumdungen und Lügen".

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • El Chapo-Auftragskillerin tot in Bett aufgefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen