AA

Eiskratzen angesagt - Morgendliche Minusgrade im Ländle

So ging es Mittwoch Früh einigen Vorarlbergern - Eiskratzen war angesagt.
So ging es Mittwoch Früh einigen Vorarlbergern - Eiskratzen war angesagt. ©VOL.AT/Bernd Hofmeister
Schwarzach - Ein verlässliches Zeichen, dass der Winter in Vorarlberg angekommen ist: Wer morgens mit dem Auto unterwegs ist, der muss erst einmal Eis kratzen.
Wetterprognose für Ihre Gemeinde
Ein Blick durch die Livecams

Mittwoch Morgen lagen die Temperaturen in Vorarlberg unter dem Gefrierpunkt. Im unteren Rheintal mit -1 Grad Celsius nur knapp unter null, zeigte das Thermometer in höheren Lagen laut ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie Geodynamik) im Durchschnitt noch einige Grad weniger. Das sind -3 Grad im Bregenzerwald und -2 im Montafon und Klostertal.

Hier zittern die Vorarlberger

Einzelne Kältepole, vor allem im Tal, konnten diese Durchschnittswerte natürlich noch unterbieten. In Bregenz weist die ZAMG für acht Uhr morgens -2,5 Grad Celsius aus, Dornbirn kommt auf -2,7, in Feldkirch hatte es frostige -4,0 Grad und in Bludenz sogar noch ein Zehntelgrad weniger: -4,1 Grad Celsius. Wenig verwunderlich war es nirgendwo kälter als in Lech mit eisigen -8,1. Grad.

Die wärmsten Plätzchen in Vorarlberg

Beinahe kuschelig warm hingegen war es an der Messstelle in Laterns/Gapfohl mit ganzen 3,6 Grad plus auf immerhin 1559 Metern. Oder in Schröcken auf 1244 Metern Seehöhe mit plus 1,9 Grad. Langen am Arlberg ist mit plus 3,0 Grad ebenfalls auffällig warm gewesen. Auch interessant: Während es in Bregenz ordentlich kalt war, hatte es am Rohrspitz mit 0,3 knappe Plusgrade.

Die Prognose für die nächsten Tage- Föhnig warm

Trockenes und überwiegend sonniges Wetter heute Mittwoch. Flache Frühnebelfelder verschwinden nach Sonnenaufgang. Tagsüber tauchen hohe Wolken auf und schwächen den Sonnenschein am Nachmittag spürbar ab. In mittleren Hanglagen mild, in tieferen Lagen spätherbstlich kühl. Höchstwerte: 4 bis 9 Grad.

Trockenes und überwiegend sonniges sowie windschwaches Spätherbstwetter ist für Donnerstag angesagt. Flache Frühnebel lösen sich auf. Es folgt ein weiterer sonniger, trockener und stellenweise milder Tag. Vor allem der Nachmittag sollte wolkenlos verlaufen. An Sonnenhängen um 1000 Meter Seehöhe sind um 10 Grad möglich, sonst bleiben die Temperaturen darunter. Tiefstwerte: -4 bis +2 Grad, Höchstwerte: 4 bis 10 Grad.

Am Freitag wird der Föhn wetterwirksam und bricht nachmittags vom Rätikon her in den typischen Föhnschneisen durch. Dabei bleibt es trocken und oft sonnig, Hochnebel hingegen am Bodensee. Hin und wieder ziehen hohe Wolkenfelder durch. Föhnbedingt stellenweise mild. Tiefstwerte: -3 bis +2 Grad. Höchstwerte: 4 bis föhnbedingte 10 Grad.

(ZAMG/Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Eiskratzen angesagt - Morgendliche Minusgrade im Ländle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen