Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eishockey-Fan mit Herz und Seele

Holger Schwald ist Feuer und Flamme wenn es um die VEU Feldkirch geht
Holger Schwald ist Feuer und Flamme wenn es um die VEU Feldkirch geht ©Bandi Koeck
Künstler aus Leidenschaft

Menschen aus der Heimat

Holger Schwald

Feldkirch (BK) Eishockey ist sein Leben, hat er seit über 27 Jahren beinahe kein Heimspiel der VEU Feldkirch ausgelassen. Neben dem eisigen Sport ist er dazu noch ein begeisterter Konzertgänger. Bewegt er sich bei den Matches Richtung 1000 Besuche, kommen ca. 400 Konzertbesuche zusammen. Die Rede ist von keinem geringeren als Holger Schwald.

Fotos und Finanzen

Mitte der 80er Jahre besuchte Holger Schwald die HAK Feldkirch. Er machte eine Lehre als Fotokaufmann und arbeitete insgesamt 8 Jahre lang bei Foto Winsauer. Anschließend blieb er der Fotobranche weitere 4 Jahre in einem Fotolabor in Götzis treu. 1999 stand nach 12 Jahren eine berufliche Neuorientierung an. Seither arbeitet er im Backoffice der Sparkasse Feldkirch und kümmert sich dabei um die Technik. Holger Schwald kennt die Hauptanstalt und ihre 12 Filialen von Koblach bis Frastanz bestens und hat dazwischen auch für zwei Jahre die Hausmeistertätigkeit übernommen.

Feuer und Flamme

“Anfang der 80er Jahre als ich 14 war, hat mich ein Nachbar überredet, mit ihm auf ein Eishockey-Match zu gehen.” berichtet er davon wie alles begann. Eishockey wurde seit jenem Tag zu seinem größten Hobby. “Eishockey ist eine schnelle und körperbetonte Sportart. Auch die Stimmung in der Vorarlberghalle ist einzigartig.”
Seit 27 Jahren hat er so gut wie kein Heimspiel der VEU Feldkirch versäumt. Seit ein paar Jahren geht er einer kleineren, ehrenamtlichen Tätigkeiten im Verein nach.
Das persönliche Highlight ist unbestritten der Euroligatitel 1998, in der die VEU Feldkirch in ihrer Heimatstadt Geschichte schrieb. Auf die Frage, welche Spieler ihm besonders in Erinnerung geblieben sind, nannte er Brian Hill, Bengt Ake Gustafsson sowie Daniel Gauthier.

Trash und Giger

Wenn sich Holger Schwald nicht im Stadion aufhält, ist er oft auf Konzerten anzutreffen. Sein Musikgeschmack ist alles andere als Mainstream. Bands wie Sepultura, Hatebreed, OTEP oder Pro Pain haben es ihm regelrecht angetan. Zu seinen Lieblingslocations zählen der “Club Vaudeville” in Lindau oder das “Abart” in Zürich.
Inspiriert durch den schweizer Künstler Hans-Ruedi Giger sowie einer Wette unter Kollegen machte er erste Gehversuche im künstlerischen Bereich. Bei der Wette ging es darum, innert zwei Jahren eine Retrospektive seines künstlerischen Schaffens zu produzieren. Und tatsächlich gelang ihm in der vorgegebenen Zeit eine Buchpräsentation in der Feldkircher “Sonderbar” zu veranstalten. In den späten 90er und frühen 2000er Jahren inszenierte Schwald mehrere Ausstellungen, u. a. im Sonnenbergsaal Nüziders, im Vorarlberger Wirtschaftspark oder im LKH Feldkirch. Besonders gelungen sind seine surrealen Tuschezeichnungen.

Feldkirchverliebt

Holger Schwald ist richtig stolz darauf, Feldkircher zu sein und in Feldkirch zu leben und zu arbeiten. “An Feldkirch gefällt mir, dass es den Charme und das Flair einer kleinen mittelalterlichen Stadt beibehalten hat.” Für die Zukunft wünscht er sich, die VEU Feldkirch wieder einmal in der ersten Liga zu sehen.

Zur Person:
Holger Schwald
Geburstag: 13. Dezember 1969
Geburtsort: Feldkirch
Hobbys: Eishockey, Konzerte, Pokern
Lieblingsbands: Einstürzende Neubauten, OTEP
Motto: Kein Motto ist auch ein Motto!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Eishockey-Fan mit Herz und Seele
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen