Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einzug am Palmsonntag mit Esel und Palmbuschen

Der Palmsonntag wird im Hatlerdorf getreu der biblischen Geschichte mit dem Palmesel gefeiert.
Der Palmsonntag wird im Hatlerdorf getreu der biblischen Geschichte mit dem Palmesel gefeiert. ©Edith Hämmerle
Palmsonntag setzt den Beginn der Karwoche und läutet das größte kirchliche Fest der Christen ein.
Einzug am Palmsonntag mit Esel und Palmbuschen

Dornbirn. Die Tradition am Palmsonntag wird auch in der Pfarrgemeinde Hatlerdorf hochgehalten. Nicht hoch zu Ross, sondern auf einem Esel, hielt Jesus in Jerusalem Einzug. Im Gedenken daran und zur Freude der Kinder wird Eselin Lilly alljährlich auf den Vorplatz der Pfarrkirche St. Leopold geführt. Die Streicheleinheiten der Kinder sind dem geduldigen Tier gewiss, auf dessen Rücken sich auch die kleine Anika sicher fühlt. Bevor die Kinder mit ihren Familien Einzug in das Gotteshaus hielten, wurden die Ölzweige und bunten Palmbuschen von Pfarrer Christian Stranz gesegnet. Anschließend wurde gemeinsam Familiengottesdienst gefeiert. Die Karwoche beginnt mit der Abendmahlfeier am Gründonnerstag um 19 Uhr mit der Möglichkeit der Teilnahme an der Gebetsnacht. Nach der Karfreitagsliturgie findet die Osternachtfeier am Karsamstag im Hatlerdorf bereits um 20.30 Uhr statt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Einzug am Palmsonntag mit Esel und Palmbuschen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen