AA

Einzigartige Schützenscheibensammlung

Bild: Die einzigartigen Schützenscheiben in der Wirtschaft zum Schützenhaus in Feldkirch.
Bild: Die einzigartigen Schützenscheiben in der Wirtschaft zum Schützenhaus in Feldkirch. ©Manfred Bauer
Bilderserie

Feldkirch. Im Feldkircher Schützenhaus bei der Schattenburg befindet sich die älteste und umfangreichste (230 Exponate) Schützenscheibensammlung im deutschsprachigen Raum und ist im Besitz der Hauptschützengilde Feldkirch. Diese wurde bereits 1375 während der Regentschaft von Graf Rudolf dem IV. gegründet. Der Graf war ein großer Förderer der Schützengilde, allerdings nicht unbedingt uneigennützig: Zum einen bot er den Schützen Kurzweil, zum anderen konnte er so Schützen für die Verteidigung der städtischen Ringmauern und Tore der Stadt heranbilden.

Wirtschaft zum Schützenhaus

Das Schützenscheibenmuseum befindet sich zum Großteil in der “Wirtschaft zum Schützenhaus” und ist zu den Öffnungszeiten des Gasthauses (Donnerstag bis Montag von 10 bis 24 Uhr) jederzeit zu besichtigen. Die bildlichen Darstellungen auf den Scheiben zeigen in ihrer Reichhaltigkeit ein anschauliches und farbensattes Kulturgemälde vom Leben und Gehaben der Vorfahren (ab 1640) aber auch von heute. Auf Wunsch organisiert die Hauptschützengilde auch Führungen und zeigt Interessierten seine einzigartigen Schätze wie auch den hochmodernen Schießstand. Weitere Infos: www.hsg-feldkirch.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Einzigartige Schützenscheibensammlung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen