AA

Einreichungen für ARGE ALP-Preis 2007

Bregenz - Die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (ARGE ALP) hat für 2007 den ARGE ALP-Preis zum Thema "jung, cool und engagiert" ausgeschrieben. Einreichungen sind nur noch bis 31. März möglich.

So lauten die Informationen von Landeshauptmann Herbert Sausgruber, ARGE ALP-Präsident 2006/2007. Gefragt sind gute Ideen und neue Ansätze, wie junge Menschen für ehrenamtliche und freiwillige Tätigkeiten gewonnen werden können, so Sausgruber: “Mit dem Preis sollen insbesondere junge Menschen aus dem Alpenraum aufgefordert werden, eigene Ideen und Beiträge zur Zukunft ihrer Region zu entwickeln”. Einreichungen sind noch bis Samstag, 31. März 2007 möglich.

Der Bewerb wendet sich speziell an Gemeinden, Vereine und Schulen (Schülerinnen und Schüler ab 10 Jahren) im ARGE ALP-Raum. Sie werden aufgefordert, innovative Ideen/Projekte zu präsentieren, die geeignet sind, junge Menschen für bürgerschaftliches Engagement zu gewinnen. Gefragt sind sowohl umgesetzte Projekte (ab 2004) also auch Ideen und Konzepte für die Zukunft.

Jury, Preisgeld

Regionale Kommissionen in den Mitgliedsländern und -kantonen wählen bis zu fünf Projekte pro Region aus. Eine internationale Kommission unter Vorsitz von ARGE ALP-Präsident Sausgruber sucht dann schließlich daraus die fünf besten Projekte aus. Die weiteren Mitglieder der Jury:

  • Peter Stöger, Professor am Institut für Erziehungswissenschaften der Uni Innsbruck
  • Antonio Lampis, Leiter der Abteilung “Italienische Kultur” in der Südtiroler Landesverwaltung in Bozen
  • Matthias Sehling, Leiter des Referats “Gesellschaftspolitik, bürgerschaftliches Engagement und Bürgerarbeit” im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, München

Die besten Projekte werden mit Geldpreisen ausgezeichnet. Zur Ausschüttung stehen insgesamt 15.000 Euro zur Verfügung. Einsendeschluss ist der 31. März 2007. Die Überreichung der Preise an die Sieger findet im Rahmen der Regierungschefkonferenz der ARGE ALP in Vorarlberg im Juni 2007 in Bregenz statt.

Internet

Nähere Informationen zum Wettbewerb und detaillierte Ausschreibungsunterlagen sind im Internet unter www.argealp.org abrufbar. Kontaktadresse: Amt der Vorarlberger Landesregierung, Landespressestelle, Römerstraße 15, 6901 Bregenz, Telefon: +43(0)5574/511-20141.

ARGE ALP

Der 1972 gegründeten ARGE ALP gehören in den vier Staaten Deutschland, Italien, Österreich und Schweiz folgende Länder bzw. Provinzen bzw. Kantone mit einer Gesamtbevölkerungszahl von rund 23 Millionen Menschen an: Bayern, Graubünden, Lombardei, Salzburg, St. Gallen, Südtirol, Tessin, Tirol, Trient und Vorarlberg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Einreichungen für ARGE ALP-Preis 2007
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen