AA

Einkauf wird immer günstiger

Schwarzach - Der Einkauf beim Lebensmittelhändler um die Ecke wird auch in Vorarlberg billiger.

Im Lebensmittelhandel wird zunehmend härter kalkuliert. Was für die einen Rechenaufgaben sind, freut die Kunden.

Zehn Prozent billiger

Faktum ist, dass die heimische Diskonter-Kette Hofer seit Wochenbeginn die Kundschaft im Bereich von Produktsegmenten wie Zucker, Kaffee oder Fruchtsäften mit Preissenkungen von durchschnittlich zehn Prozent in die Geschäfte lockt. Hofer folgt damit hierzulande seinem Mutterkonzern Aldi, der im benachbarten Deutschland vergangene Woche bereits die achte Preisenkungswelle ausgelöst hat.

Spar senkt(e) Preise

Was den Preisnachlass bei Zucker anbelangt, heißt es unter Brancheninsidern, so nehme Hofer „lediglich die im Herbst ohnehin anstehende Senkung am Rohstoffmarkt vorweg“. In der Zentrale von Spar in Dornbirn ist man sich der Preisspirale bewusst. „Die Preise im Lebensmittelhandel sind derzeit stark in Bewegung“, sagt Nicole Berkmann als Konzernsprecherin. Und betont gleichzeitig, dass „auch wir laufend Preissenkungen beworben haben und dies auch fortsetzen werden“.

Sutterlüty auch billiger

Ins ähnliche Horn stößt Jürgen Sutterlüty. „Wir haben den Trend der erhöhten Preissensibilität bereits vor Monaten erkannt und zwei große Preissenkungsprogramme durchgeführt“, sagt Sutterlüty. So würden beispielsweise die „Clever-Produkte“ in den Geschäften Sutterlütys „exakt dem Hofer-Preisniveau entsprechen“, versichert Alexander Kappaurer als Marketingleiter bei Sutterlüty. Und die neue Kennzeichnung „Bester Preis in Vorarlberg“ gebe Kunden „Orientierung und Sicherheit auf der Suche nach den besten Lebensmittelpreisen im Ländle“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Einkauf wird immer günstiger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen