Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einigung in Kosovo-Gesprächen zwischen Belgrad und Pristina

Kosovarischer Minister: "Es gibt weißen Rauch".
Kosovarischer Minister: "Es gibt weißen Rauch". ©EPA
Fünf Jahre nach der Unabhängigkeit des Kosovo haben sich Belgrad und Pristina (Prishtina) auf eine Vereinbarung zum Status der serbischen Volksgruppe im Nordkosovo geeinigt.

“Es gibt weißen Rauch”, twitterte ein kosovarischer Minister am Freitagnachmittag aus Brüssel. Die Einigung wurde kurze Zeit später auch von einem serbischen TV-Sender bestätigt.

Zehntes Mal zusammengetroffen

Die beiden Regierungschefs Ivica Dacic (Serbien) und Hashim Thaci (Kosovo) waren am Freitag zu Mittag bereits zum zehnten Mal zu einem Spitzentreffen unter Vermittlung der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton zusammengetroffen. Die Einigung könnte den Weg zur EU-Annäherung Serbiens und des Kosovo freimachen. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Einigung in Kosovo-Gesprächen zwischen Belgrad und Pristina
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen