Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eine "Seestadt der Bürger"

Bregenz - Seit der "VN"-Stammtisch vor knapp einem Jahr wieder „Bewegung“ in die vor sich hin träumende Bregenzer Seestadt gebracht hat, eröffnet sich jetzt den Bürgern nun auch die Möglichkeit der Mitsprache.

„Mitgesprochen“ haben sie schon bisher, aber jetzt werden sie in die Planungen schon in einem früheren Stadium einbezogen. In den bisherigen vier Anläufen zur Nachnutzung des ehemaligen Bahnhofareals war dies nur unzulänglich bis gar nicht der Fall und 1990 sammelten engagierte Bregenzerinnen und Bregenzer deshalb Tausende Unterschriften gegen ein „von oben“ vorgelegtes Verbauungskonzept, das dann auch zu Fall gebracht wurde.

Das soll sich diesmal nicht wiederholen. Deshalb hat man sich die Beraterdienste des Stadtplaners Prof. Carl Fingerhuth gesichert, der gemeinsam mit dem Projektteam – allen voran die Architekten Helmut Kuess und Peter Lorenz – frühzeitig auf die Bevölkerung zugehen will.

Ein erster wesentlicher Schritt dazu war der gestrige Informationsabend, bei dem es vor allem darum ging, Bürgerinnen und Bürgern die Vorgangsweise zur gemeinsamen Entscheidungsfindung darzulegen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Eine "Seestadt der Bürger"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen