Eine filmreife Tanzaufführung

Die Tänzer gaben alles auf der Bühne.
Die Tänzer gaben alles auf der Bühne. ©Bianca Nekrepp
Die Tanzschule Move4Style präsentiert Filmklassiker, neu interpretiert.
Eine filmreife Aufführung

Dornbirn Das Licht geht aus, der Vorhang schwebt zur Seite, eine Gruppe Tänzer steht auf der Bühne. Die Musik setzt ein und im Hintergrund erscheint der erste Filmtitel „Fack ju Göthe“. Nur Hip-Hop tanzen war gestern. Die Tanzschule Move4Style ist bekannt für seinen Facettenreichtum. Dies stellte der Verein in der mittlerweile achten Schulaufführung im Dornbirner Kulturhaus unter Beweis. Der Saal platzte aus allen Nähten und die Gäste waren gespannt auf das heurige Motto „Movietime“.

Die Tänzer geben alles auf der Bühne und zeigen was sie gelernt haben. Von Nervosität keine Spur. Doch hinter den Kulissen sieht das anders aus erzählt Michaela Zuberi, Moderatorin und Vizeobfrau. „Liebes Publikum, ihr wisst gar nicht was hinter der Bühne alles abgeht“ Um flüssige Übergänge zwischen den Tanzstücken zu garantieren, wird Backstage blitzartig die Kostüme getauscht und entsprechend in Szene gesetzt. „Oft ist es Chaos pur und alle Tänzer sind nervös.“ Für den reibungslosen Ablauf sind zahlreiche Helfer involviert, die auf die Kinder aufpassen. Vor der Pause wurde es heiß: „Jetzt kommt eine Show über einen Film, den hoffentlich nur die Erwachsenen kennen“, kündigt Co-Moderator David Hollerer an. „Poledance-Ladys mit dem Film „Fifty Shades of Grey.“

 

Tanzen für sozialen Zweck

450 Tänzer und 28 Trainer aus den Tanzschulen Hohenems und Bregenz sorgten in der Dornbirner Innenstadt für vertraute Filmmusik, wie „Das Dschungelbuch“, „Dirty Dancing“, „Space Jam“ oder „Karate Kid“ gepaart mit modernen Tanzeinlagen. Weitere Gruppen standen mit „König der Löwen“, „Die schöne und das Biest“, „James Bond“ und „Step Up“ in den Startlöchern. „Unser Nachwuchs wird immer noch besser – das war heute wieder stark zu bemerken“, erklärt Hollerer. An zwei Vorstellungen (Nachmittags und Abends) wurden insgesamt 1000 Zuschauer verzeichnet. „Wir spenden immer einen Teilerlös der Tombola-Einnahmen einem sozialen Zweck“, führt Move4Style-Obmann Fatmir Zuberi an: „Dieses Jahr wurden die Wann&Wo-Patenkinder und Stunde des Herzens mit gesamt 1000 Euro unterstützt.“ Die Tanzschule hat so in den letzten 10 Jahren mit Schulaufführungen und Workshops rund 20.000 Euro für soziale Zwecke gespendet.

 

Bewerbe und Sommerprogramm

Drei Crews der Tanzschule haben sich für das Finale der „European Masters of Dance“ in Ludwigshafen in Deutschland qualifiziert, dort messen sich bis zu 2500 Tänzer vor über 6000 Zuschauer. Für junge Gäste, die auf den Tanzbär gekommen sind, gibt es vom 20. bis 24. August die Move4Style-Sommertanzwoche. „Eine Woche voller Spaß für jede Altersklasse“, erklärt Zuberi. Kinder ab fünf, sieben und zehn Jahre stellen in den fünf Tagen eine komplette Show auf die Beine und präsentieren dies bei einer Abschlussaufführung. Anmeldung über die Homepage unter www.move4style.com/sommertanzwoche. BIN

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Eine filmreife Tanzaufführung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen