AA

Eine delikate Mischung aus Brunch und Jazz im Löwensaal

Die Swing Werk Big Band jazzte den Löwensaal!
Die Swing Werk Big Band jazzte den Löwensaal! ©Pezold
Hohenems. Wie jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit, wurde am Sonntagvormittag im Hohenemser Löwensaal bei Saxophon-, Gitarren-, Klavier-, Bass-, Klarinetten-, Posaunenmusik & Co. ein Jazzmenue vom Feinsten serviert.
Die Swing Werk Big Band jazzte den Löwensaal

Die Zutaten waren fein gemischt, gut gewürzt und perfekt, Note für Note abgestimmt. Die Swing Werk Big Band unter Leitung von Wolfgang Holzer präsentierte Big Band Sound in allen Facetten auf höchstem Niveau.

 

Könner am Werk

Der Posaunist Thomas Heel entertainte, was in Big Bands sehr selten zu hören ist, auf der Tuba eine eigene Nummer. Von Werner Gorbach, einem der Saxophonisten, wurde eine Salsa Eigenkomposition zur Aufführung gebracht. Was für eine Vielfalt an Tönen man  aus den Instrumenten herausholen kann, zeigten die Musiker der Big Band auf eindrückliche Weise. Die Stücke nur zu spielen reicht nicht, auf das know how kommt es an und das ist bei den Jungs der Band reichlich vorhanden. Nach der Pause gab es noch ein Sahnehäubchen, Sänger Martin Hartmann (“Alldra”, “Tanzkapelle Franz Rimini”) war als Special Guest eingeladen und spannte den Bogen seiner Darbietungen von ACDC bis Peter Alexander. Mit einigen leisen Tönen und fulminanten Arrangements jazzten die Musiker den Saal und man kann nur sagen: Hoffentlich kommen sie alle Jahre wieder!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Eine delikate Mischung aus Brunch und Jazz im Löwensaal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen