AA

Eine breite Bandbreite an Musik und Talent

Die Workshopbands des Jazzseminars Lustenau begeistern regelmäßig bei ihren Auftritten.
Die Workshopbands des Jazzseminars Lustenau begeistern regelmäßig bei ihren Auftritten. ©cth und Jazzseminar
Eine breite Bandbreite an Musik und Talent

Das Jazzseminar Lustenau setzt seit fast 25 Jahren musikalische Akzente.

Lustenau. Sonntagmorgen in Höchst. “Searching Harmony” rocken den Pfarrplatz und im Anschluss geben sich” Salty Spring” ein “souliges” Stelldichein. Anlass für die etwas anderen Rhythmen auf dem heiligen Grund, ist der Auftritt zweier Workshopbands des Jazzseminars Lustenau unter der Leitung von Musiklehrer Werner Gorbach. Im Moment gibt es siebzehn solcher Bands am Jazzseminar. “Die sogenannten Workshopbands sind ein wichtiges Element im Unterrichtskonzept des Seminars für Jazz und Popmusik Lustenau. Es ist uns wichtig, dass die Instrumental- und Gesangsschüler, die ein entsprechendes Niveau erreicht haben, auch Gelegenheit erhalten in solchen Bands mitzumachen. Genauso wichtig ist es auch, dass diese Workshopbands die Chance haben, vor Publikum aufzutreten. Das sind Erfahrungswerte, die man auf keine andere Weise vermitteln kann und es macht allen Beteiligten Spaß”, erklärt Mag. Frank Bösch, Leiter des Jazzseminars. Laura-Sol, Saxophonistin und Sängerin bei “Salty Spring” sieht das ähnlich. “Es ist einfach cool vor Publikum aufzutreten und wenn man das auch noch ohne Nervosität schafft, ist es das schon ein tolles Glücksgefühl”, so die dreizehnjährige Lustenauerin. Das Seminar für Jazz und Popmusik (oder kurz Jazzseminar) fasst die Aktivitäten der Rheintalischen Musikschule Lustenau in Sachen Jazz und Popularmusik zusammen. 1987 gegründet, hat sich das Jazzseminar zu einem wichtigen Standbein der Lustenauer Musikschule entwickelt. Im Moment unterrichten zwölf Lehrer und eine Lehrerin rund 300 Schüler in E-Gitarre, E-Bass, Keyboard, Schlagzeug, Gesang oder Saxophon. Unterrichtet werden Schüler vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen und in allen Altersgruppen. Es wird dabei großer Wert darauf gelegt, ein möglichst breites Spektrum der vielen verschiedenen Stilrichtungen der Popularmusik des 21. und 20. Jahrhunderts abzudecken. Was alle vereint – Lehrer und Schüler – ist die Liebe zur Musik. “Für mich ist es immer wieder schön zu sehen, welche Fortschritte meine Schüler in den Jahren machen. Gerade bei den Workshopbands können sie sich besonders gut entwickeln und zeigen viel Eigeninitiative”, erklärt Werner Gorbach. Die Begeisterung setzt sich auch in Erfolg um. So kann sich das Jazzseminar über allerhand Auszeichnungen freuen. “Wir waren beim
Wettbewerb Podium Jazz.Pop.Rock sehr erfolgreich und “The Free Drops” durften vergangenen Oktober sogar beim Bundeswettbewerb in Ried dabei sein. Auch beim Talentewettbewerb im Conrad Sohm haben schon mehrfach Bands aus dem Lustenauer Jazzseminar gewonnen”, berichtet Frank Bösch mit ein klein wenig Stolz. Gewonnen haben am Sonntagvormittag in Höchst auch die jungen Nachwuchstalente von “Salty Spring” und “Searching Harmony” – zum einen die Herzen des Publikums, zum anderen wieder eine Menge an wertvoller Bühnenerfahrung.

Hinweis: Die Workshopband “Salty Spring” sucht noch dringend einen Bassisten.

Daten und Fakten zum Jazzseminar Lustenau:
1987 gegründet.
13 Lehrer unterrichten aktuell an der Schule.
300 Schüler besuchen wöchentlich den Musikunterricht.

Kontakt:
Rheintalische Musikschule Lustenau
Jazzseminar
Bildgasse, 6890 Lustenau
Tel: 0 55 77 / 88 6 22
mail: jazzseminar@musik.lustenau.at
Fachbereichsleiter: Mag. Frank Bösch

Umfrage: Was macht die Faszination Workshop-Band aus?

Laura-Sol Koschier, 13 Jahre, Lustenau:
Ich bin seit vier Jahren bei einer Band und finde es einfach toll, mit so viel verschiedenen Charakteren zusammen zu spielen. Wir haben immer eine Menge Spaß und viele schöne Erfolgserlebnisse bei den Auftritten.

Gabriel Gorbach, 14 Jahre, Feldkirch:
Seit knapp sieben Jahren spiele ich Saxophon und seit einem Jahr bin ich bei Salty Spring dabei. Ich finde es einfach toll, dass man in der Band auch einmal improvisieren kann und einem viel Freiraum gelassen wird.

Werner Gorbach, 48 Jahre, Feldkirch:
Es ist einfach schön, wenn man sieht dass die Schüler nach einer gewissen Entwicklung selbständig Musik machen und so viel Freude daran haben. Ich unterrichte seit 15 Jahren am Jazzseminar und mir macht die Arbeit als Lehrer sehr viel Spaß.

Bildgasse / Carinisaal,6890 Lustenau, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Eine breite Bandbreite an Musik und Talent
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen