AA

Eine Blütenpracht

Die gesamte Hausfassade ist mit einem Glyzinien-Vorhang abgedeckt.
Die gesamte Hausfassade ist mit einem Glyzinien-Vorhang abgedeckt. ©Manfred Bauer
Glyzinienpracht

Eine Blütenpracht

Feldkirch. Im Feldkircher Hirschgraben 14, direkt gegenüber dem Churertor, bedeckt alle Jahre wieder auf wundersame Weise ein riesiger Blauregen die gesamte Hausfassade. Dieses Haus gehört so im Frühjahr zu den schönsten Hausfassaden in der gesamten Region Feldkirch. Heuer ist die Blütenpracht besonders gediehen.

Bis 30 Meter

Der Blauregen (Wisteria), auch Wisterien, Wistarie, Glyzinen, Glyzinien genannt, ist eine Gattung in der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler (Faboideae) innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Der botanische Name ehrt den amerikanischen Arzt und Professor an der University of Pennsylvania Caspar Wistar (1761-1818). Die Wisteria-Arten sind robuste, stark wachsende, verholzende Kletterpflanzen (Lianen). Je nach Art können Wuchshöhen bis über 30 m erreicht werden. Der Blauregen blüht zumeist zweimal jährlich, wobei die ersten Blüten im Frühjahr noch vor den Blättern erscheinen. Ein zweiter Blütenschub folgt im Juli/August. Anschließend werden Hülsenfrüchte gebildet.

Hirschgraben 14,6800 Feldkirch, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Eine Blütenpracht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen