Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eine Altstadt als Manege

Feldkirch - Das Treffen der Gaukler aus zwölf Nationen hat längst Tradition. Und lockt seit zwei Jahrzehnten vor allem Familien in die Montfortstadt. Die Altstadt glich jedenfalls zwischen Freitag und Samstagabend einer lebensfrohen Freiluft-Manege.
Eine Altstadt als Manege
Gemeindereporter vor Ort

Rund 45 Einzelkünstler und Gruppen präsentierten zur Freude der Schaulustigen aus dem ganzen Land und dem benachbarten Ausland ihr Können am Pflaster der Innenstadt. Die Zuseher zeigten sich jedenfalls hellauf begeistert von den zur Schau gestellten Kunststücken.

Begeisterung in der Innenstadt

Rund ein Drittel der Gaukler trat nämlich erstmals in Feldkirch auf. Ebenso begeistert über den Ansturm zeigten sich freilich auch die Betreiber von Cafes, Restaurants und Treffpunkten in der Innenstadt. Das Gastronomiepersonal hatte jedenfalls an beiden Tagen alle Hände voll zu tun in den meist vollbesetzten Gastgärten, welche die Kassen der Wirtsleute zum Klingeln brachten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Eine Altstadt als Manege
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen