AA

Eindrucksvolle Bilderschau im Landhaus

Das Land hat sich ganz herzlich bei jenen Müttern bedankt, die Kinder mit einer Behinderung durch das Leben begleiten. Heuer waren KünstlerInnen aus dem Schulheim Mäder eingeladen, Bilder für die Muttertagskarten zu gestalten.

Landeshauptmann Herbert Sausgruber, Landesstatthalter Hans-Peter Bischof, die Mitglieder des Vorarlberger Landtags und zahlreiche Besucher zeigten sich bei der Prämierung am Mittwoch im Landtagsfoyer sehr beeindruckt.

„Diese Initiative von Landeshauptmann Sausgruber ist zu einer schönen Tradition geworden, ebenso, dass die künstlerischen Motive für die Dankeskarten der Aktion von behinderten Menschen entworfen werden“, sagte Landesstatthalter Bischof. Heuer waren Künstlerinnen und Künstler aus dem Schulheim Mäder eingeladen, Bilder für die Muttertagskarten zu gestalten. Insgesamt 24 Bilder wurden eingereicht. Die Jury wurde vor eine schwere Wahl gestellt, so Bischof, „denn die eingereichten Bilder stehen auf hohem Niveau, sind berührend und beschäftigen sich auf einzigartige Weise mit dem Thema Muttertag“.

Insgesamt sechs Preise wurden vergeben: Der erste Preis ging an Chiara (Klasse 6, jeweils Schulheim Mäder). Die weiteren Preisträger: 2. Platz – Paul, Klasse 2 3. Platz – Bettina, Klasse 4 4. Platz – Oswald, Klasse 1 5. Platz – Zlatan, Klasse 10 Die Klasse 10 erhielt einen Sonderpreis Integration von Menschen mit Behinderung

Die Verwendung des Siegerbildes als Druckvorlage für die Muttertagskarten mache das Engagement der Künstlerinnen und Künstler stellvertretend für alle eingereichten Arbeiten einem breiten Publikum bekannt und bringe zudem den Gedanken der Integration von Menschen mit Behinderung in die Gesellschaft zum Ausdruck, betonte Bischof.

Die Ausstellung ist noch bis Freitag, 27. Mai 2005 im Landtagsfoyer zu besichtigen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Eindrucksvolle Bilderschau im Landhaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen