AA

Einbruchsprozess: Mangel an Beweisen

Feldkirch - Glück hatten am Freitag am Landesgericht zwei Angeklagte denen insgesamt zehn Einbrüche in Vorarlberger Hotels vorgeworfen wurden.

Unter dem Strich gab es zu wenig Beweise für die Einbruchsserie. Lediglich ein Hotel gaben sie zu. Dafür wurde der eine bereits vor einiger Zeit verurteilt. Der zweite, ein mehrfach Vorbestrafter, bekam für den Einbruchsversuch in diesem einen Hotel eine unbedingte Freiheitsstrafe von 18 Monaten. Der Freispruch ist rechtskräftig, die Verurteilung noch nicht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Einbruchsprozess: Mangel an Beweisen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen