AA

Einbruchsdiebstahl-Serie wurden aufgeklärt

Am 17. und 18. April 2011 wurden in den Vorarlberger Ortschaften Lochau, Dornbirn, Bregenz und Lauterach von einer vorerst unbekannten Täterschaft drei Einbruchsdiebstähle in Wohnhäuser und ein Einbruchsdiebstahl in eine Wohnung in einem Wohnblock verübt. Vier Beschuldigte konnten gefasst werden.
Dornbirn: Tresor aus Wohnung gestohlen

Beim Einbruchsdiebstahl in die Wohnung erbeutete die Täterschaft einen ca. 100 kg schweren Tresor und transportierte diesen ab. Die Einbruchsdiebstähle wurden jeweils in den Mittags- und Nachmittagsstunden begangen. Beim Einbruchsdiebstahl in ein Wohnhaus in Bregenz am 18. April 2011 gegen 12:00 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie zwei Männer das Tatobjekt durch ein Fenster verließen und verständigte in weiterer Folge die Polizei.

Bereits am Nachmittag des 17. April 2011 fielen einem anderen Zeugen in diesem Bereich zwei Fahrzeuge mit Wiener Kennzeichen auf. Die Fahrzeuge fuhren in auffallender Weise durch die Straße und die Insassen kundschafteten offensichtlich die dort befindlichen Wohnhäuser aus. Die Wahrnehmungen dieses Zeugen wurden bei der Intensivfahndung nach dem Einbruchsdiebstahl berücksichtigt.

Einbruchsdiebstahl-Serie gestanden

Am Nachmittag des 18. April 2011 wurde im Innenstadtbereich von Bregenz ein entsprechendes Fahrzeug wahrgenommen. Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrzeuges und der Insassen ergab sich aufgrund verschiedener Umstände ein Tatverdacht gegen die drei Fahrzeuginsassen, weshalb sie festgenommen wurden. Bei der Vernehmung war dann einer der Fahrzeuginsassen geständig, die vier angeführten Einbruchsdiebstähle verübt zu haben.

Als Mittäter nannte er einen der anderen Fahrzeuginsassen. Im Zuge der durchgeführten Erhebungen wurde bekannt, dass sich ein weiteres Mitglied der Tätergruppierung in Vorarlberg aufhalten dürfte. Diese Person konnte noch am selben Abend, ebenfalls in Bregenz festgenommen werden. Der in Dornbirn gestohlene Tresor wurde zwischenzeitlich an der Langener Straße in aufgebrochenem Zustand aufgefunden. Zwei der Beschuldigten weisen in Österreich bzw. in anderen europäischen Staaten bereits einschlägige Vormerkungen auf. Alle vier Beschuldigten wurden am 20. April 2011 in die JA Feldkirch eingeliefert.

 Mithilfe aus der Bevölkerung wichtig

Die Polizei ist bei der Aufklärung von Straftaten auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Delikte können dadurch schneller und effizienter aufgeklärt werden. Durch die rasche Ergreifung von Tätern werden oft weitere Delikte verhindert und damit ein beträchtlicher Beitrag zur Sicherheit in unserem Land geleistet. Organisationen wie beispielsweise das Kuratorium Sicheres Österreich (KSÖ) möchten das Bewusstsein in der Bevölkerung stärken, dass jeder Bürger eine Mitverantwortung an der Sicherheit im Lande trägt und durch couragiertes Handeln und Mitwirken Verbrechen verhindern oder zu einer raschen Aufklärung beitragen kann.

Haben Sie etwas beobachtet?

Wenn Sie verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachten, notieren Sie eine kurze Beschreibung oder das KFZ-Kennzeichen und informieren Sie die nächstgelegene Polizeidienststelle unter der Telefonnummer 059 133 oder unter dem Notruf 133. Jede Polizeidienststelle nimmt gerne ihre Hinweise entgegen und geht diesen nach. Ihre Angaben könnten der Schlüssel zur Klärung eines Verbrechens sein.

Sicherheitsdirekion Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Einbruchsdiebstahl-Serie wurden aufgeklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen