AA

Einbrecherbande in Götzis gefasst

Nach einem Einbruch in der Nacht auf den 30. September in Götzis hat die Gendarmerie Vorarlberg eine Bande von Serieneinbrechern ausgeforscht. Diese hatten bei 22 „Brüchen“ Beute um 30.000 Euro gemacht.

Die aus Dornbirn, Altach und Koblach stammenden vier Männer im Alter zwischen 20 und 23 Jahren haben zugegeben, in den vergangenen Wochen insgesamt 22 Einbruchsdiebstähle in Schulen, in ein Modegeschäft in Dornbirn sowie in weitere Objekte verübt zu haben, gab die Sicherheitsdirektion Vorarlberg am Dienstag bekannt.

Erbeutet wurden Bargeld, Zigaretten, Rubbellose, Getränke, Kfz-Bestandteile sowie drei Tresore im Gesamtwert von ca. 30.000 Euro. Zugleich richtete das kriminelle Quartett Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro an. Bei Hausdurchsuchungen wurde ein Großteil des Diebesgutes sichergestellt.

Auf die Spur der Täter führte ein Einbruch am 30. September 2.00 Uhr in ein Fliesengeschäft in Götzis. Noch im Zuge der Tatortermittlungen gelang es der Sektorenstreife Götzis zwei Verdächtige in der Nähe des Tatortes festzunehmen. Bei den weiteren Ermittlungen die gemeinsam mit der Kriminalabteilung Bregenz geführten wurden, wurden zwei weitere Komplizen festgenommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Einbrecherbande in Götzis gefasst
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.