Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einbrecher wurde von Polizei befreit

Dornbirn - "Die Polizei: dein Freund und Helfer" - dieser bekannte Spruch bewahrheitete sich gestern für einen 25-jährigen Einbrecher aus Lauterach.

Polizisten befreiten ihn aus einer Schiebetür, in der er bei einem Einbruchsversuch in die Jet-Tankstelle in Dornbirn-Schwefel steckengeblieben war. Ganz Vorarlberg lacht heute über das Missgeschick des Pechvogels.

Gemischte Gefühle

Der gebürtige Jugoslawe weiß vermutlich nicht, ob er den Beamten nun vor allem dankbar oder doch eher böse sein soll: er wurde nach der Befreiungsaktion verhaftet und wegen versuchtem Einbruchdiebstahl angezeigt.

Zu enger Spalt

Der kuriose Einsatz spielt sich in der Nacht auf gestern im Dornbirner Schwefel ab: der Jugoslawe hat stark gebechert und Marihuana geraucht – er entschließt sich, in die Jet-Tankstelle einzubrechen.

Gegen 2.50 Uhr drückt er die Schiebetür in der Mitte auseinander und will sich durch den engen Spalt zwängen. Doch der Täter ist zur falschen Zeit am falschen Ort: Eine Polizeistreife kontrolliert gerade den Bereich und sieht den Einbrecher am Tatort. Dieser wähnt sich weiterhin unbeobachtet bei seinem Tun und zwängt seinen Kopf samt Oberkörper durch die Tür. “In dieser Position blieb der Mann dann stecken, die Schiebetür gab nicht mehr nach”, hieß es vonseiten der Einsatzbeamten.

Flucht unmöglich

Für den Jugoslawen gibt es kein Vor und kein Zurück mehr, hilflos steckt er in der Tür, allein kann er sich nicht aus der Klemme befreien. Eine Flucht vor den herannahenden Beamten ist unmöglich. Dem Elend des Einbrechers setzen dann schließlich die zwei Polizisten der Sektorstreife mit gemeinsamer Körperkraft ein Ende. Sie helfen dem verzweifelten Einbrecher aus seiner Zwangslage und verhaften ihn an Ort und Stelle.

In der Jet-Tankstelle herrschte gestern deutliche Erheiterung über den unbegabten Einbrecher. “So schnell kommt der sicherlich nicht wieder”, hieß es von den Angestellten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Einbrecher wurde von Polizei befreit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen