Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einbrecher: Therapie statt Strafe

Feldkirch - Ein 23-jähriger Einbrecher wurde am Donnerstagvormittag am Landesgericht Feldkirch zu zwanzig Monaten Haft verurteilt.

Statt der Strafe erhält der Heroinabhängige die Möglichkeit eine Therapie zu machen. Nach sieben Vorstrafen versuchte der Drogenkranke im Oktober in Feldkirch mit mehreren Einbruchsdiebstählen seine Kasse aufzubessern. Als Beamten mit der Spurensicherung beschäftigt waren, lief ihnen der Unglücksrabe direkt in die Arme. Neben einem Goldschmied, einem Dessousgeschäft, einem Jeans-Laden, einem Brillen- und einem Lebensmittelgeschäft versuchte der Mann sein Glück noch bei einer Trafik. Die Beute konnte jedoch größtenteils sicher gestellt werden. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Einbrecher: Therapie statt Strafe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen