Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einblick in einen vielseitigen Beruf

Beim Tag der offenen Tür gab es Vorführungen und Infos aus erster Hand.
Beim Tag der offenen Tür gab es Vorführungen und Infos aus erster Hand. ©Laurence Feider
Die Pflegeschule Unterland/Zweigstelle Dornbirn hatte zum Tag der offenen Tür geladen.
Tag der offenen Tür Pflegeschule Unterland/Zweigstelle Dornbirn

Dornbirn. Was tun, wenn man zu einem Notfall dazu kommt? Wie funktioniert Erste Hilfe? Wie wird der Blutzucker gemessen? Und wie wichtig ist Hygiene in einem Pflegeberuf? Mit kleinen „Vorführungen“ gaben die Schüler der Pflegeschule Unterland in der Zweigstelle Dornbirn einen Einblick in ihren Ausbildungsalltag.

Zwei Klassen in Dornbirn

Wie vielseitig nicht nur der Beruf, sondern auch die Ausbildung der Gesundheits- und Krankenpflege ist, davon konnten sich die Besucher beim Tag der offenen Tür überzeugen. Die Aufgaben der Pflege reichen von Diagnose, Organisation sowie Durchführung der pflegerischen Maßnahmen bis zur Gesundheitsförderung und -beratung. Zwei Klassen der Pflegeschule Unterland sind zusätzlich zu den Kursen am Hauptstandort in Bregenz im dritten Stock des Pflegeheims Birkenwiese in Dornbirn eingerichtet. Neben der theoretischen Ausbildung an der Schule, absolvieren die Schüler Praxisblöcke in unterschiedlichsten Gesundheitseinrichtungen in Vorarlberg. Beim Tag der offenen Tür konnte man sich sowohl über die dreijährige Diplomausbildung wie auch über das Kombistudium mit akademischem Abschluss informieren.

Infos aus erster Hand

Im Gespräch mit den angehenden diplomierten Gesundheits- und Krankenschwestern bzw. –pflegern erfuhren die zahlreichen Besucher, wie die Ausbildung organisiert ist, was die Voraussetzungen sind und wie man sich bewerben kann. Auch persönliche Fragen wurden beantwortet und so manche Bedenken ausgeräumt. „Jeder kommt mit einem leeren Rucksack, der Stück für Stück bepackt wird. So findet man seinen ganz eigenen Weg und wird dabei sowohl in der Schule als auch im Praktikum optimal unterstützt“, meinte eine Schülerin im zweiten Ausbildungsjahr.

Alle Infos zur Schule für allgemeine Gesundheits- und krankenpflege Unterland findet man unter www.gukps-bregenz.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Einblick in einen vielseitigen Beruf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen