Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Ein Vorleber ist besser als 1000 Vorbeter“

Stellvertretend für alle Vorarlberger Ökopioniere wird Josef Mathis aus ¬Zwischenwasser als ¬Weichensteller geehrt.
Mehr zum Thema


„Ressourcen nutzen ohne den Planeten auszubeuten“, lautet sein Motto, welches er auf unser regionales Umfeld im globalen Kontext herunterbricht. Mathis zitiert den deutschen Philosophen Meister Eckhart, der die Verantwortung des Einzelnen sehr gut trifft: „Ein Vorleber ist besser als 1000 Vorbeter!“ Speziell geht es um Energieeffizienz, um erneuerbare Energie, Naturkreisläufe, Müllvermeidung und Recycling und grüne e5-Gemeinden und -Städte. Als Vorstandsmitglied im Verein LandLuft und in Forschungsprojekten zur Förderung der Baukultur in ländlichen Räumen sowie als Obmann des Vereins Zukunftsorte werden Ziele angestrebt: voneinander lernen, Förderung der Kreativwirtschaft und die Aktivierung der „Ausheimischen“. Das können Studenten oder Weggezogene sein, die sich wieder in der Gemeinde einbringen, Stichwort: Brain Drain. „Tue Gutes und rede darüber“, verrät Josef Mathis sein Lebensmotto.

Der Preis
Eine Auszeichnung und ein kleines Präsent.

JURYBEGRÜNDUNG
Josef Mathis wird stellvertretend für alle 16 Ökopioniere, die 2017 und 2018 in den VN vorgestellt wurden, ausgezeichnet, da er 33 Jahre lang als Bürgermeister die richtigen Weichen für nachhaltigen Klimaschutz in ganzheitlicher Sichtweise mit großer Breitenwirkung gestellt hat und sich weiterhin mit seinem Verein Zukunftsorte.at aktiv engagiert.
Infos unter www.landluft.at www.zukunftsorte.at

Mehr zum Thema

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 2
  • „Ein Vorleber ist besser als 1000 Vorbeter“
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.