AA

"Ein spielzeugfreier Kindergarten" - das Projekt

Dornbirn - Kaum vorstellbar: Ein "spielzeugfreier Kindergarten". Und dennoch möglich: In der "Schildkrötengruppe" des Kindergartens Haselstauden gehen die Kindergärtnerinnen dieses Jahr vier Monate einen ganz anderen Weg.   

Was hat sich geändert im Kindergarten-Alltag der Vier- bis Sechsjährigen? „Die Freispielzeiten sind doch um einiges länger, die Kinder haben somit mehr Zeit sich zu verwirklichen und können auch selbst entscheiden, ob sie lieber draußen oder drinnen spielen möchten“, erklärt Susanne Hutle, Kindergärtnerin in der „Schildkrötengruppe“ im Kindergarten Haselstauden, das Projekt.

Suchtprävention

Das Projekt „spielzeugfreier Kindergarten“ soll bei den Kindern Fertigkeiten und Eigenschaften fördern, die sie zu einer stabilen und selbstbewussten Persönlichkeit heranwachsen lassen. Die Kinder sollen erkennen können, wo ihre Stärken und Schwächen liegen. Sie sollen sich selbst beschäftigen, weiters soll ihre Zeit und auch ihr Raum soll nicht mit zu vielen Konsumangeboten verstellt werden.

Zu Beginn des Projekts wurden die Spielsachen Stück für Stück „in den Urlaub“ geschickt. Innert drei Wochen wurden die Kinder so sehr langsam auf die spielzeugfreie Zeit vorbereitet. Für sieben Wochen war dann keinerlei vorgefertigtes Spielzeug mehr im Raum zu finden, es blieben nur: Möbel, Kissen, Decken und auf Wunsch der Kinder: Wolle, Naturmaterial, „wertlose Dinge“ wie Klorollen, Pappe, Kartons, Holz, Dosen, usw…

Positives Feedback

Hervorzustreichen ist das positive Feedback der Eltern, so Susanne Hutle: „Die Eltern haben berichtet, dass sich die Kinder sehr verändert haben. Wildere Kinder waren ausgeglichener, ruhige Kinder sind etwas aufgeschlossener geworden. Das Ergebnis und die Rückmeldungen waren bisher sehr positiv.“

In Form von mehreren Elternabenden, Fotoplakaten und Fragebögen wurden die Eltern vollends in das Projekt miteinbezogen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • "Ein spielzeugfreier Kindergarten" - das Projekt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen