Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Sieg zur rechten Zeit

Das ersatzgeschwächte österreichische Handball-Herrenteam hat das Vier-Nationen-Turnier in Leeuwarden gewonnen. Die ÖHB-Herren feierten zum Abschluss nach klarer 20:12-Führung (40.) einen 21:20-Erfolg über Italien.

Zuvor hatte die Truppe von Teamchef Rainer Osmann Siege gegen die Türkei (30:26) sowie Gastgeber Niederlande (29:28) geschafft. Pech hatte Damir Djukic: Der Bregenzer zog sich gegen die Türkei eine Adduktorenverletzung zu und ist für das HLA-Derby fraglich.

“Aus meiner Sicht war es sehr positiv, da ich die Mannschaft auf Schlüsselpositionen umgestellen musste. Der Sieg war unser Ziel bei diesem Turnier. Aber es ging auch darum, dass ich viele Spieler einsetzen kann, um mir ein Bild zu machen in Hinblick auf die EM-Qualifikation im Jänner und die Euro 2010”, freute sich Teamchef Rainer Osmann. “Trotz der Ausfälle von Kapitän David Szlezak, Viktor Szilagyi, Vitas Ziura und Martin Abadir hat die Mannschaft durch ihre Geschlossenheit und den Willen zum Sieg überzeugt und ist verdient Turniersieger geworden”, so der Deutsche.

Apropos Osmann: Im Rahmen des Trainingslagers in St. Pölten zu Beginn der Woche wurde der Vertrag mit dem 55-jährige Deutschen bis nach den Heim-Europameisterschaften 2010 verlängert.

Das nächste Länderspiel bestreitet das ÖHB-Team am 22. November in der Dortmunder Westfalen-Halle gegen Deutschland. Ende Dezember (26. bis 30.) folgt dann mit einem Turnier in Dessau die unmittelbare Vorbereitung auf die Qualifikation zur EM 2008 in Norwegen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Ein Sieg zur rechten Zeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen