Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Platz für die Jugend

Den Jugendlichen gefällt ihr Jugendraum in Satteins
Den Jugendlichen gefällt ihr Jugendraum in Satteins ©Beate Reutz
OJA Satteins, ein Besuch im LOCO

Offene Jugendarbeit in Satteins setzt sich mit vereinten Kräften für junge Menschen ein.

Satteins. Bunt liest sich das Wort “LOCO” an der Wand, der Sound , den DJ Martin auflegt, lädt zum headbangen ein, am Tischfußball wird gerade ein klasse Ligaspiel ausgetragen und an der Bar genießen zwei Jugendliche einen alkoholfreien Drink. Die Stimmung ist relaxed, den Jugendlichen scheinen “ihre” vier Wände gut zu tun und auf den ersten Blick wirkt es, als würden die jungen Menschen im “LOCO” in Satteins ihren Jugendraum auch ohne den oftmals kritischen Blick Erwachsener führen.
“Hinter dem Engagement der Jugendlichen führt jedoch das Team der Offenen Jugendarbeit Satteins (OJA) sanft den roten Faden durch das Tun der jungen Menschen. Im LOCO selbst sind zudem noch die Betreuer Dimitris Asiminas, Bernadette Mündle und Dominik Jussel mit ihren Jung-Teams für die Belange der Satteinser Jugendlichen zuständig”, berichtet Doris Nenning, seit 2011 Obfrau der OJA.
Die Lebens-und Sozialberaterin steht voll hinter der Arbeit mit den jungen Menschen, ihre Augen strahlen und man spürt, dass ihr Herz dafür schlägt. Sie gestaltete den Verein von Beginn an mit, denn am 13. April 2006 konnte der Verein “Offene Jugendarbeit Satteins” mit den Vereinsgründern Doris Nenning und Wolfgang Kaufmann in den Vereinsregisterauszug aufgenommen werden.
“Die Arbeit mit Jugendlichen ist immer wieder eine Herausforderung, denn das richtige Maß an Halt geben und loslassen ist oft eine Gratwanderung”, erzählt Nenning von ihren Erfahrungen und ergänzt: “Jugendliche stecken voll ungeballter Energie, die handelnd Erfahrung sucht. Hier zuzuschauen wie sie ihre Ideen umsetzen, Neues ausprobieren und ihren Weg in die Eigenständigkeit gehen, das ist wohl das Beste an unserer Arbeit.”
Mit verschiedensten Aktivitäten lässt der Verein OJA Satteins aufhorchen. Aktionen wie der Autowaschtag, die Teilnahme am jährlichen Adventmarkt, Gender-Tage, diverse Workshops und der Lokalbetrieb im LOCO, den die Jugendlichen unterstützend selbst managen, zeigen deutlich, wie wichtig der Platz von jungen Menschen in einer Gemeinde ist.
Momentan blicken die Jugendlichen und Mitglieder der OJA auf ein besonderes Event im Sommer 2011. In Kooperation mit dem Kulturausschuss Frastanz und dem JUZ Graf Hugo wird in der Zeit vom 17. – 19. Juni 2011 das diesjährige LOCO-motion, ein Open-Air-Konzert veranstaltet. Das gesamte Team vom Verein OJA und vom Jugendraum “LOCO” steckt schon mitten in den Vorbereitungen, geplant sind einige Acts mit “Sort Out”, “Rangerbob”, “Jule`s Attac” und vielen mehr.

Info:

Offene Jugendarbeit Satteins
Kirchstraße 9
6822 Satteins
www.ojs-loco.co.cc
ojs-loco@hotmail.com
Obfrau: Doris Nenning Tel: 0650-6356303

Vereinsfacts:
2006 wurde der Verein OJA gegründet
12 verschiedene Workshops gab es im Jahr 2010
12 Betreuerinnen und Betreuer widmeten sich seit der Vereinsgründung den Jugendlichen

Kirchstrasse 9,6822 Satteins, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Satteins
  • Ein Platz für die Jugend
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen