Ein Kübel Eiswasser für den guten Zweck - Promis beteiligen sich an Internettrend

Ein Trend für den guten Zweck.
Ein Trend für den guten Zweck. ©YouTube (TV iGosu/Bradley Friesen/ITIMAT)
Für den guten Zweck schütten sich immer mehr Promis einen Kübel Eiswasser über den Kopf. Mit der Aktion soll mehr Bewusstsein für eine degenerative Erkrankung geschaffen werden.

Die sogenannte “Ice Bucket Challenge” macht in den USA seit einiger Zeit die Runde in sozialen Netzwerken. Nutzer nominieren dabei mehrere Freunde, die sich innerhalb der nächsten 24 Stunden mit kaltem Wasser übergießen oder 100 Dollar an eine gemeinnützige Organisation spenden müssen.

Das “Lou-Gehring-Syndrom”

Bei dem neuen Internettrend handelt es sich um eine virale Aufklärungskampagne. Möglichst viele Menschen sollen über die degenerative Erkrankung “Amythrophe Lateralsklerose” (kurz: ALS), auch unter dem Namen “Lou-Gehring-Syndrom” bekannt, informiert werden. Bei der ALS kommt es zu einer fortschreitenden und irreversiblen Schädigungen der Nervenzellen. Die Patienten leiden an zunehmender Muskelschwäche, Muskelschwund oder nicht bewegungswirksamen Muskelzuckungen. Jedes Jahr erkranken von 100.000 Menschen rund ein bis drei neu an ALS, meistens zwischen dem 50. und 70. Lebensjahr. Etwa die Hälfte der Patienten stirbt innerhalb der ersten drei Jahre.

Virales Marketing

Das virale Marketing kommt nun der ALS-Forschung zugute: Nach Angaben der ALS-Stiftung sind innerhalb von zwei Wochen vier Millionen Dollar (knapp drei Millionen Euro) an Spenden bei der Organisation angekommen – im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres seien es dagegen nur etwa 1,1 Millionen Dollar gewesen.

Stars nehmen an Trend teil

Auch Prominente haben sich bereits an der Aktion beteiligt. Zuletzt sogar Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, der vom Gouverneur von New Jersey dazu aufgefordert wurde. Zuckerberg nominierte unter anderem Microsoft-Mitbegründer Bill Gates.
Selbst Martha Stewart scheute nicht vor dem Eiswasser zurück.
Vor wenigen Tagen griff Sänger Justin Timberlake zum Kübel und nominierte Talkmaster Jimmy Fallon.
Auch die junge Hollywood-Elite schreckt nicht vor dem Trend zurück – Kate Mara, Elizabeth Banks und Ansel Elgort nahmen schon teil.

Das bisher spektakulärste Video lieferte der kanadische Eishockeyspieler Paul Bissonnette ab: Mitten auf einem Berg überschüttete man ihn aus einem Helikopter mit Schnee und Wasser aus einem Gletschersee.

(red/APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Ein Kübel Eiswasser für den guten Zweck - Promis beteiligen sich an Internettrend
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen