Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Jubiläum besonderer Art

Am 6. Jänner dieses Jahres trafen sich die Schützengilden von Dornbirn und Hohenems zum sechzigsten Male zum traditionellen Dreikönigsschießen.

Dornbirn. 1960 beschlossen die beiden Schützengilden einen freundschaftlichen Wettkampf am Dreikönigstag durchzuführen, was in weiterer Folge zu einem jährlichen Leistungsvergleich beider Vereine führte.

Die Schützengilde Dornbirn, 1956 neu gegründet, hatte ihre Schießstätte in der Bierhalle „Grüner Baum“ und veranstaltete dort mehrere Jahre hindurch diesen Freundschaftskampf. Als die 1959 gegründete Hohenemser Schützengilde 1968 einen eigenen Zimmergewehrstand im gräflichen Palast errichtete, wurde die Veranstaltung wechselweise Dornbirn und Hohenems durchgeführt. Die letzten Jahre ist Dornbirn wieder der alleinige Ausrichter im Schützenheim in der Lustenauerstraße, da die Räumlichkeiten im Hohenemser Palast anderswertig genützt werden.

Dieses Freundschaftsschießen stand immer auf hohem Niveau, Weltklasseschützen wie Wolfram Waibel sen., Wolfram Waibel jun. aus Hohenems und Franz Lässer aus Dornbirn prägten jahrelang diese Veranstaltung. Neben altbewährten Schützen steht heute die Jugend im Vordergrund, wie Thomas Mathis, Sheileen Waibel und Patrick Diem aus Hohenems sowie Angelina Ceric aus Dornbirn. 

Den diesjährigen Wettkampf gewann die SG - Dornbirn

Zu diesem besonderen Anlass wurde eine Schützenscheibe in zweifacher Ausführung erstellt. Das Motiv stellt auf der linken Scheibenseite das Rote Haus und die Stadtpfarrkirche St. Martin in Dornbirn dar, rechts ist die Hohenemser Stadtpfarrkirche St. Karl und der Palast in Hohenems abgebildet.   

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Ein Jubiläum besonderer Art
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen