AA

Ein himmlischer Chor

Der Kirchenchor Rheindorf ist bestens gerüstet für das große 75-jährige Jubiläum.
Der Kirchenchor Rheindorf ist bestens gerüstet für das große 75-jährige Jubiläum. ©cth
Ein himmlischer Chor

Vereine im Fokus:

Kirchenchor Rheindorf

Der Kirchenchor Rheindorf probt schon ausgiebig für das große Jubiläumsjahr.

Lustenau. Fleißig gesungen und geübt wird beim Kirchenchor Rheindorf in Lustenau schon seit jeher. Doch im Moment laufen die Gesangvorbereitungen sozusagen auf Hochtouren. Vor dem Chor liegt ein großes Jubiläumsjahr und damit verbunden zahlreiche Aktivitäten und Auftritte. 75. Geburtstag feiert man 2012 und das bedeutet, dass zum Liederarchiv, das bereits aus über 1000 Liedern besteht, noch das ein oder andere Gesangsstück dazu kommen wird. Kurz vor dem Jubeljahr, gab es kürzlich auch noch einige interne Veränderungen. Nach über 23 Jahren als Vorstand, übergab Mag. Hugo Hämmerle sein Amt an seine Nachfolgerin Mag. Elisabeth Sperger – was ihn natürlich aber nicht vom Weitersingen abhält. „Schließlich ist der Kirchenchor Rheindorf fast so etwas wie eine Familienbande“, schmunzelt der Lustenauer, dessen Clan beim Chor zahlreich vertreten ist. Elisabeth Sperger gehört bereits seit 1988 zum „Rheindorf-Ensemble“ und freut sich auf ihre neue Aufgabe, nachdem sie jahrelang als Archivarin besten Einblick in den Chor hatte. Ebenfalls eine neue Position bekleidet Mag. Michael Schwärzler, der frischgebackene Chorleiter. Nach einem Musikstudium in Wien und als langjähriger Organist der Rheindorfer Kirchenkonzerte, hat man mit ihm einen „wahren Glücksgriff gelandet“, wie Vorstand Elisabeth Sperger verkündet. Schwärzler-Vorgängerin, Catherine Kaindl konzentriert sich nun voll auf den Gesangsnachwuchs. Sie leitete seit 2010 zum Chor zusätzlich die Jugendkantorei. Von nun an, gehören ihre Dienste ganz den jungen Sängern und Sängerinnen im Rheindorf, die sich jeden Samstagvormittag im Pfarrcenter zur Probe treffen. Der Donnerstag ist fest in Erwachsenenhand, wenn sich die 50 „Stimmen“ im Pfarrcenter zum Halleluja vereinen. Die Liebe zum religiösen Lied und zum Singen verbindet die muntere Truppe. Natürlich spielt auch die Geselligkeit eine große Rolle. Und so gehört ein gemütlicher Hock für den ein oder anderen fix zu einem Chorabend dazu. „Schließlich können wir während der Probe nicht viel reden und es gibt eben doch immer etwas zu quatschen“, lacht Ingrid Grabher, seit 33 Jahren Sängerin im Kirchenchor. Mehr als doppelt so viele Jahre auf den Stimmbändern hat Rudi Bösch. Er wurde kürzlich als längstes aktives Mitglied beim Kirchenchor Rheindorf geehrt. Seit 70 Jahren singt er mit und wenn es dem betagten Herrn möglich ist, leiht er so oft wie möglich seinem geliebten Chor noch seine Stimme. Zusammenhalt, Freude und schöne Töne, das alles ist der Kirchenchor Rheindorf. Und das nun seit bereits seit 75 Jahren…..

Kontakt: Vorstand Mag. Elisabeth Sperger, 0664/8738468

Daten und Fakten zum Kirchenchor Rheindorf:
vor 75 Jahren gegründet
50 SängerInnen
15 Kinder und Jugendliche in der Jugendkantorei
20-25 neue Lieder werden im Jahr einstudiert
ca. 15 mal im Jahr Messgestaltung

Umfrage: Wieso singen sie beim Kirchenchor Rheindorf?

Sibylle Schreiber, 41 Jahre, Lustenau:
Ich war immer schon musikalisch und seit ich Kinder habe bin ich beim Kirchenchor Rheindorf, weil das auch sehr familienfreundlich ist. Mir gefällt das gesellige Miteinander und dass wir es immer lustig haben.

Ingrid Grabher, 53 Jahre, Lustenau:
Ich bin seit 33 Jahren beim Chor und durch Otto Vonbank, bei dem ich Klavierunterricht nahm, dazu gekommen. Wir haben es untereinander sehr lustig und man ist schon fast so etwas wie eine Familie.

Hugo Hämmerle, 57 Jahre, Lustenau:
Singen ist für mich eine seelische Wohltat. Religiöse Lieder lösen noch einmal ganz andere Emotionen aus und der Gesang leistet einen wertvollen Beitrag zum Gottesdienst.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Ein himmlischer Chor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen