AA

"Ein Hauch Nostalgie“

Ein Höhepunkt im Bregenzer Fasching
Ein Höhepunkt im Bregenzer Fasching
Die Bregenzer Faschingsgesellschaft lädt am 29. Jänner im Bregenzer Festspielhaus zum 41. Gildenball.

Bregenz. Der Ball steht unter dem Motto „Ein Hauch Nostalgie” und zählt zu den Höhepunkten der noblen Bälle im Bodenseeraum, weshalb dieser auch oft als der „Opernball von Vorarlberg” bezeichnet wird. Die große Balleröffnung wird der Präsident der Bregenzer Faschingsgesellschaft, Major Alexander Pehr, um 20.05 Uhr vornehmen.

Den Gästen werden im Laufe des Abends viele Überraschungen geboten. Das Orchester „Fink&Steinbach” wird den tanzfreudigen Ballbesuchern die musikalischen Wünsche erfüllen. Spannend wird die Verleihung der Narrenkappe und des Titels „Ehrensenatsrat” der Bregenzer Faschingsgesellschaft an vier Persönlichkeiten des Landes.

Schauspieler Kurt Sternik wird dabei in einer besonderen Rolle zu sehen sein. Durch das Programm führt Kabarettist Markus Linder.

Weitere Programmpunkte gibt es in den Tanzpausen zu jeder vollen Stunde. Und auch der Bregenzer Faschingsprinz wird einen Besuch abstatten.

Aus den Erlösen des Balles ist die Bregenzer Faschingsgesellschaft karitativ tätig. 2010 wird ein finanzieller Beitrag für die „Reittherapie” körperlich behinderter Kinder geleistet.

Karten gibt es bei Jaqueline Hämmerle, Tel. 0664 3505259, zu bestellen. Weitere Infos unter www.
gildenball.at.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • "Ein Hauch Nostalgie“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen