AA

Ein Geschenk an seine Heimat

Mellau - Mit dem Grippe-Impfstoff Tamiflu hat der gebürtige Mellauer Norbert Bischofberger in den USA Millionen verdient. Jetzt investiert er im Bregenzerwald. "VN"-Grafik 

„Ich wollte meiner Heimat etwas zurückgeben“, erklärt der Biochemiker sein Engagement. 10 Millionen Euro steckt er in den Neubau jenes Betriebes, den einst seine Großeltern und Eltern aufgebaut haben. „Es ist traurig, wenn nichts mehr von dem übrig bleibt, was die Eltern mühevoll erschaffen haben“, sagt Bischofberger und hofft, dass sein Engagement Vorbildwirkung hat. „Ich will Vorbild sein, dass auch andere in ihre Heimat investieren.“ Schließlich sei es höchste Zeit, dass etwas passiert. In Mellau habe seit 20 Jahren niemand mehr Geld in die Hand genommen. Es gibt nicht einmal einen Veranstaltungssaal. Dafür sorgt Bischofberger, der mit seinen finanziellen Mitteln die Ideen und das Konzept des Touristikers Klaus Riezler umsetzt. Vor zwei Jahren hat Riezler seinen Freund in den USA angerufen und gefragt, „ob es für ihn emotionale Gründe gibt, den ehemaligen Familienbetrieb zu kaufen. Er sagte ja.“ Das war vor 24 Monaten. In gut drei Monaten wird das neue 4-Sterne-Superior-Haus seine Türen öffnen.

Saal für 300 Besucher

Das Haus wird ganz so sein, wie es Hoteldirektor und Geschäftsführer Klaus Riezler geplant hat. Ein Lifestyle-Resort, wie es schon der Name verspricht. Und auch Traditionelles darf nicht fehlen. Der Kopfbau ist ein Nachbau der ursprünglichen Sonne. Zum Konzept sagt Riezler: „Wir wollen Natur erlebbar machen. Das Resort wird auch ein Outdoor-Center haben, das keine Wünsche offen lässt.“ Neben zufriedenen Gästen wollen Riezler und Bischofberger auch etwas für die Region tun. „Wir haben einen Veranstaltungssaal für 300 Besucher und wollen eine kulturelle Stätte für den hinteren Bregenzerwald werden“, so Riezler. Begeistert ist Eigentümer Norbert Bischofberger von den Baufortschritten. „Ich habe großen Wert darauf gelegt, dass heimische Betriebe zum Zug kommen.“ Und die machen ganze Arbeit. Schon am 6. Dezember wird das Lifestyle Resort den Betrieb aufnehmen. „Mit einem Soft-Opening“, wie Klaus Riezler sagt. Ein Probebetrieb vor allem für heimische Gäste. Die sollen sich ein Bild davon machen, was Bischofberger mit „dem Geschenk an seine Heimat“ meint.

Informationen zum neuen Hotel Sonne Lifestyle Resort unter www.sonnemellau.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ein Geschenk an seine Heimat
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen