Ein Feuerwehralarm, der viel Spaß macht

Höhepunkt der Übung, eine Runde auf der Drehleiter.
Höhepunkt der Übung, eine Runde auf der Drehleiter. ©cth
Dornbirn. „Ich will einmal Feuerwehrmann werden“, das dachte sich nicht nur der kleine Drache Grisu, sondern viele Kinder der Volksschule Watzenegg, die letzte Woche bei einer abenteuerlichen Feuerwehrübung mitmachen durften.

Um 18.30 Uhr wurde in der Schule Feueralarm ausgelöst und die Schüler mussten die Schule räumen. Vier „Glückliche“, durften von der Feuerwehr geborgen werden. Große Augen, als die Drehleiter ausgefahren wird und Begeisterung, als die Suchmannschaft mit Atemschutz die letzten zwei Kinder „retten“ kann. Höhepunkt für alle kleinen Teilnehmer war schließlich eine Runde mit der Drehleiter. „Voll cool“, war das einstimmige Resümee der Kinder. Natürlich zogen die Feuerwehrfahrzeuge selbst zahlreiche Bewunderer an und ganz interessant war für viele, einmal selbst den Löschschlauch halten zu dürfen. „Ich hätte nicht gedacht, dass man so eine Kraft braucht. Ganz schön schwer“, erklärt ein kleiner Nachwuchsfeuerwehrmann. Zum Abschluss dieses Abenteuers luden Direktor Richard Gurschler und der Elternverein alle auf eine zünftige Jause ein. Passend zur Feuerwehrübung natürlich ein Rostbratwürstle. „Die Kinder waren dann aber fast etwas enttäuscht, dass beim Grillen kein Feuer ausbrach“, lacht Hauptmann Herbert Graf, der mit seiner Truppe den Teilnehmern mit dieser Übung ein unvergessliches Erlebnis bereitete.

Watzenegg, 6850 dornbirn, austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Ein Feuerwehralarm, der viel Spaß macht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen