Ein Fest für alle Wolfurter

Drei Tage lang feiern. Das war den Wolfurtern der 190. Geburtstag ihrer Bürgermusik wert. Höhepunkt: der farbenfrohe, stimmungsvolle Festumzug am Sonntag, an dem sich 28 Gruppen beteiligten.

Die Hauptstraße gehörte für knapp eineinhalb Stunden ganz den Musikanten und diversen Folkloregruppen. Sie brachten beim festlichen Umzug die hunderten Zaungäste am Straßenrand so richtig in Stimmung. Hinein ging’s für die der Hitze trotzenden Musikanten schließlich ins große Festzelt, wo noch lange flotte Märsche und Polkas das Publikum in Festlaune hielten.

Zusammenarbeit

Beim Gemeindeamt hatten sich Gastgeber Bürgermeister Erwin Mohr, sein Vize Ferdi Hammerer, Landtags-Vizepräsidentin Bernadette Mennel und zahlreiche andere Honoratioren versammelt, um den Musikkapellen ihre Reverenz zu erweisen. „Wir können mit dem Fest sehr zufrieden sein“, resümierte Vizebürgermeister Ferdi Hammerer. Wieder einmal habe sich gezeigt, wie eng die Wolfurter Vereinze zusammenarbeiten, „wenn es darum geht, ein ordentliches Fest auf die Beine zu stellen“. Großartige Stimmung herrschte schon an den beiden Vortagen im Festzelt, wo sich die verschiedenen Ortsvereine präsentierten. Bisher einzigartig: Beim Zelt konnten Radfahrer zum Nulltarif ihre Räder in einem bewachten Areal abgeben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ein Fest für alle Wolfurter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen