Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Eumel geht um!

Der Eumel besitzt ein besonders freundliches Wesen.
Der Eumel besitzt ein besonders freundliches Wesen. ©Andrea Fritz-Pinggera
Fotos Stabfigurencompany Eumel am Marktplatz

Am Samstagvormittag staunten die Besucher des Marktplatz Dornbirn nicht schlecht: ein oranger Eumel schüttelte Hände, begrüßte Passanten, erzitterte vor einem bellenden Hund und bedankte sich artig mit Hofknicks für den spontanen Applaus

Mit ihrer zwei Meter großen Figur Eumel, die von fünf PuppenspielerInnen geführt wird, begeistert die Stabfigurencompany seit Jahren in Berlin die Besucher aus dem In- und Ausland. Diesmal waren die Artisten mit ihrem sympathischen Eumel für das Figurentheaterfestival “Homunculus” unterwegs. Dort treten sie heute am Schlossplatz noch zweimal auf – um 14.30 Uhr sowie um 19.30 Uhr. Erstaunlich war die Koordination der fünf Puppenspieler, die den Eumel Köpfe streicheln oder einen Fahnenmast hochklettern ließ. Vor dem Café Steinhauser wurde ein Fahrrad bestiegen, am Markt die Standler freundlich begrüßt. Vor den Straßencafés war das Hallo am größten – hier zeigte der Eumel was er alles kann: Handstand, Radschlag oder Luftsprung. Die Marktbesucher waren begeistert: lachende Gesichter und die vielfache Frage, ob man den Eumel nicht für Geburtstagsfeiern buchen kann, ließen Festivalintendant Pierre Schäfer und Geschäftsführer Dieter Heidegger schmunzeln – Berlin ist doch ein Stück weit weg. Der einzige, dem der Eumel nicht geheuer war, hat ihn auch kräftig verbellt – was der orange Figur mit den sympathischen Zügen mit einem dezenten Zittern quittierte…

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Ein Eumel geht um!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen