AA

Ein erbitterter Kampf um das Play-off-Ticket

Dornbirn. Am Samstag (17.30 Uhr) gastiert der Dornbirner Eishockey Club auswärts beim EC-KAC. Keine 48 Stunden nach dem 3:2-Overtime-Sieg der Vorarlberger steigt das Rematch in der Klagenfurter Messehalle.
Kampf auf Biegen und Brechen

Dornbirn spielte sich am Donnerstag mit dem Heimsieg gegen Rekordmeister KAC zurück in den Play-Off-Kampf. Vor der Olympiapause müssen Patrick Jarrett und Co. noch ein letztes Mal in die Vollen gehen. Der zu bezwingende Gegner bleibt unverändert, die Doppelrunde im Play-Off-Race führt die Bulldogs nach Klagenfurt zum amtierenden Champion der Erste Bank Eishockey Liga. Mit seinem Treffer in Overtime brachte Jonathan D’Aversa zuletzt zwei wichtige Punkte für die Bulldogs ins Trockene. Auch im Rückspiel erwartet der DEC-Verteidiger einen eng umkämpften Tanz. „Beide Teams sind auf Augenhöhe. Solange wir unser System einhalten und uns auf unsere Arbeit konzentrieren, haben wir gute Chancen”, so D’Aversa. Neben Torgarant Chris D’Alvise konnte einzig Jonathan D’Aversa in den letzten drei Spielen konstant punkten.

Emotionaler Höhenflug
Fünf Runden vor dem Play-Off liegen die Bulldogs lediglich mit zwei Zählern im Rückstand. Stürmer Niki Petrik sieht den Vorteil in einem selbstsicheren Auftreten seines Teams. „Wichtig ist, dass wir mit dem selben Selbstvertrauen auch auswärts weiterspielen”, so Petrik. Die Kluft zwischen emotionalem Höhenflug und bitterer Ernüchterung ist denkbar eng. Stolz machten die Cracks zuletzt neben den Vorarlberger Eishockeyfans auch Head Coach Dave MacQueen. „Ich bin so stolz auf die Leistung der Mannschaft. Jetzt müssen wir am Samstag auswärts genau gleich auftreten”, gibt MacQueen seinen Cracks die Richtung vor.

Erste Bank Eishockey Liga – Play-Off-Race – Samstag, 01.02.2014, 17:30 Uhr:
EC-KAC – Dornbirner Eishockey Club
Klagenfurter Messehalle

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ein erbitterter Kampf um das Play-off-Ticket
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen