AA

Ein Bad für die ganze Familie: Limare im Test

Lindau (D) - Dieses Mal hat VOL Live für den Hallenbadtest über die Grenze geschaut. In Lindau wurde das Limare genauer unter die Lupe genommen.
Hallenbadtest: Limare in Lindau
VOL Live schaut genau hin

Klein und überschaubar ist das Limare in Lindau. Dafür haben Familien aber auch ihre Kinder gut im Blick. Die können sich so richtig austoben. Zum Einen gibt es für die ganz Kleinen die Dschungelkinderbadelandschaft. Dort findet der kleine Badegast eine Rutsche und zahlreiche Spielsachen: VOL Live Tipp: Der Kürbis, der sich nach und nach mit Wasser füllt und das wieder in einen Eimer gießt. Größere Kinder haben die Möglichkeit die Dinosaurierrutsche aus zu probieren. Diese führt über eine 65 Meter lange Rutschbahn in ein von Dinosauriern umsäumtes Becken.

Highlight des Limare ist sicherlich der Strömungskanal, der einen von Wasserdüsen getrieben um den Kreis wirbelt. In dem Spaßbecken mit den Massagedüsen, dem Whirlpool und dem Wasserpilz kann der Badegast auch in einen kleinen Außenbereich gelangen, der bei schönem Wetter vor allem seinen Reiz entfaltet.

Das Schwimmerbecken ist vielleicht inzwischen ein wenig in die Jahre geraten – es stammt aus dem Jahre 1967 – allerdings lässt es sich dort auch auf 25 Meter schwimmen. Bei Hochbetrieb kann es aber eng werden.

Für das Limare spricht vor allem der günstige Preis: Erwachsene zahlen für drei Stunden 5 Euro, ein Kinderticket kostet nur 2,80 Euro.

VOL Live testet das Limare in Lindau

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ein Bad für die ganze Familie: Limare im Test
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen